JUVE Handbuch 2016/2017

JUVE HANDBUCH
WIRTSCHAFTSKANZLEIEN ÖSTERREICH 2016/2017

 

Gesellschaftsrecht/M&A:

Die im Gesellschaftsrecht/M&A geschätzte Kanzlei legt den Fokus inzw. mehr als früher auf die Corporate-Beratung. Neben etablierten Unternehmen haben sich in den letzten Jahren auch Start-ups vermehrt an sie gewendet. Ein Bsp. ist die Beratung von myshot bei der Gründung oder die lfd. Arbeit für Nixe Bau, die sie u.a. auch bei einer Kapitalerhöhung u. einem Share-for-Share-Deal begeleitete. Daneben betreut KWR weiterhin einen langjährigen Mandantenstamm aus Privatinvestoren bei div. Beteiligungen. Ein weiters Standbein bilden gesellschaftsrechtl. Prozesse. Zu den Mandanten in diesem Bereich zählt bspw. Palmers, die sie über die lfd. gesellschaftsrechtl. Beratung hinaus auch bzgl. Streitigkeiten i.Z.m. dem Verkauf einer Beteiligung vertritt. 
Stärken: Grenzüberschr. Verschmelzungen; gesellschaftsrechtl. Prozesse
Häufig empfohlen: Prof. Dr. Dr. Jörg Zehetner (streitiges Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Gerold Wietrzyk (Steuer-u. Gesellschaftsrecht) 

 

Vergaberecht:

Die im Vergaberecht geschätzte Kanzlei ist weiterhin besonders bekannt für ihre Expertise bei baunahen Ausschreibungen (inkl. Generalunternehmer-, Architektenverträgen), konnte ihr Beratungsspektrum jedoch zuletzte auftraggeberseitig erweitern, v.a. für Dienstleistungen. Die Praxis profitiert insges. stark von der Einbindung ins Immobilienrecht, sowohl für Auftraggeber als auch für div. Bieter bei Bauausschreibungen (etwa bei Krankenhäusern od. im Tunnelbau)
Stärken: Bauvergaben; Schnittstellenberatung im Energiesektor
Häufig empfohlen: Dr. Katharina Trettnak-Hahnl

 

Arbeitsrecht:

Die 2013 gekommene Dr. Anna Mertinz entwickelte sich rapide. Das Team verknüpft komplexe Einzelmandate wie Smarteag mit einem inzwischen umfangreichen lfd. Geschäft im Arbeitsrecht u. im Datenschutz für österr. wie internat. Unternehmen. Der Ausbau der Mandantschaft unter ausländ. Firmen zählt dabei zur Wachstumsstrategie. Doch noch stehen die Branchen Industrie, Dienstleistungen u. Bau im Vordergrund. Gerade im Bausektor beschäftigt die Anwälte das Lohn-u. Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz von 2015. Auf dessen basis laufen inzwischen die ersten Verwaltungsverfahren an, in denen die Kanzlei vertritt.