JUVE Handbuch 2017/2018

JUVE HANDBUCH WIRTSCHAFTSKANZLEIEN ÖSTERREICH 2017/2018

Gesellschaftsrecht/M&A:

Die im Gesellschaftsrecht/M&A geschätzte Kanzlei kann sich auf einen treuen Mandantenstamm verlassen, der bei gesellschaftsrechtl. Fragen u. z.T. auch streitigen Angelegenheiten wie im Fall von Palmers auf die KWR-Anwälte vertraut. Bei Transaktionen setzen ebenfalls langj. Mandanten wie HJH u. Lead Equities auf die KWR-Anwälte, allerdings kommt sie hier regelm. auch für neue Mandanten zum Einsatz. Dabei profitiert sie u.a. von ihren guten Verbindungen zur dt. Kanzlei Luther. Darüber hinaus ist es oft die Expertise in Spezialfragen, über die der Praxis Mandate zufließen. So wird bspw. Prof. Jörg Zehetner regelm. bei Gutachten oder komplizierter gesellschaftsrechtl. Prozessführung zu Rate gezogen. Über eine Empfehlung kam die Gesellschaftsrechtspraxis erstmals für die Wohnbauinvestitionsbank ins Mandant. 
Stärken: Grenzüberschr. Verschmelzungen; gesellschaftsrechtl. Prozesse.
Häufig empfohlen: Prof. Dr. Dr. Jörg Zehetner (streitiges Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Gerold Wietrzyk (Steuer- u. Gesellschaftsrecht) 

 

Bank- und Finanzrecht/Kapitalmarktrecht

Die Kanzlei setzt mit "Digital Banking" auf ein Feld, das derzeit stark wächst u. in dem sie inzw. namh. Finanzinstitute berät. Das Team baut so seinen Schwerpunkt in der Bankenberatung aus. Zuletzt war die Sozietät in diesem Bereich mit der Gründung der WBIB betraut, die €700 Mio an EIB-Fördergeldern an gemeinnützige u. gewerbliche Bauträger in Österr. weiterreichen soll. Allerdings verließ Salary-Partner Dr. Andreas Mätzler die Kanzlei im Mai, um in eine neue Boutique für Bank- u. IT-Recht zu wechseln. Für eine starke personelle Auslastung sorgten Heta-Mandate, die sich auch auf (außer-)gerichtliche Verfahren erstreckten. (2 Eq.-Partner, 4 Sal.-Partner, 3 RAA)

 

Marken- und Wettbewerbsrecht (Tier 4)

Dass sich die im Marken-u. Wettbewerbsrecht empfohlene Kanzlei einen festen Platz im Markt erarbeitet hat, liegt v.a. an dem engagierten Ausbau durch Barbara Kuchar. Ihre exzellenten Kontakte zu Patentanwälten u. internat. Kanzleien sichern der Praxis einen steten Zulauf an interessanten IP-Mandaten, zuletzt etwa aus dem Mode- u. Kosmetikbereich. Dadurch entstehen regelm. auch Direktkontakte zu internat. Mandanten, z.B. zu einem US-Technologieunternehmen. Daneben entwickeln sich, wenn auch langsam, die Verbindungen zu österr. Unternehmen. Dabei gelingt es KWR verstärkt, interne Synergien v.a. mit den gesellschafts-, arbeits- u. baurechtl. Praxen zu nutzen. So kam etwa die Beziehung zu einem österr. Messsystemproduzenten zustande, den KWR zu UWG- u. Diensterfindungsfragen berät. 
Stärken: Marken- u. UWG-Prozessrecht. 
Häufig empfohlen: Barbara Kuchar ("sehr kompetente IP-Rechtlerin", "kennt sich sehr gut aus u. betreut namh. Mandanten", Wettbewerber)

 

Immobilienwirtschafts- und Baurecht (Tier 1)

Die Kanzlei zählt zu den im Baurecht führenden und im Immobilienwirtschaftsrecht geschätzten Kanzleien. Häufiger als jede andere Kanzlei loben Wettbewerber KWR für ihre "herausragende baurechtliche Expertise". Der gute Ruf gilt v.a. dem angesehenen Dr. Georg Karasek, der es zudem versteht, sein Team nachhaltig aufzustellen. Während die Kanzlei traditionell auf Auftragnehmerseite stand, kann ein junger Partner inzwischen immer mehr Auftraggeber von sich überzeugen und diese Mandate kontinuierlich ausweiten. Daneben fokussiert sich ein anderer Partner immer mehr auf das Immobilienwirtschaftsrecht und den Ausbau der Transaktionsberatung. Die interne Partnerernennung von Dr. Katharina Trettnak-Hahnl sowie der Zugang des emeritierten Professors für Wirtschaftsrecht an der Universität Wien Prof. Dr. Bernhard Raschauer, der als of Counsel einstieg und auch in den Rechtsstreit um die 3. Piste des Flughafens eingebunden ist, stärken zudem das Öffentliche Recht. Letzteres ist eng mit der Immobilien- und Baurechtspraxis verzahnt und fungiert regelmäßig auch als Türöffner für Mandate. Sehr aktiv bleibt die Kanzlei zudem bei Prozessen und in Schiedsverfahren.
Stärken: Auftragnehmerberatung, Prozessführung, auch Schiedsverfahren.
Häufig empfohlen: Dr. Georg Karasek ("herausragende Fachkenntnisse", "eine echte Größe im Baurecht", Wettbewerber)

 

Kartellrecht

Bei der Kanzlei steht weiter der Partner Hon.-Prof. Dr. Dr. Jörg Zehetner für die kartellrechtl. Arbeit. Er vertrat den Einkaufscenterbetreiber Plus City in einem Kartellverfahren zu Radiusklauseln u. vermeintl. Bündelverträgen gg. Uno Shopping u. die BWB. Neben fusions- u. lauterkeitsrechtl. Causen bilden Schulungen für öffentl. Einrichtungen u. Konzerne einen bedeutenden Schwerpunkt. Zu den herausragenden Mandanten gehören in diesem Bereich die WKÖ Wien u. Austrian Standards. (1 Partner, 1 RA, 3 RAA)