Hon.-Prof. Dr. Dr. Jörg Zehetner

Bücher

Buch der Anliegen für Österreich
2013
[Michael Krammer/Elisabeth Wenzl/Jörg Zehetner]

Sammlung von mehr als 3000 Anliegen für die Zukunft Österreichs.


Rechtliche Rahmenbedingungen für Marketingaktionen bei der Fußball-EM 2008:

[Jörg Zehetner/Paul Schmidinger]

Urheberrecht- und UWG-Aspekte,
WKÖ – Wirtschaftskammer Österreich


Zessionsrecht,
2007 (Manz Verlag Wien)
[Jörg Zehetner]

Das vorliegende Werk strebt eine umfassende und gleichzeitig anschauliche und praxistaugliche Gesamtdarstellung des Zessionrechts an. Besondere Berücksichtigung finden das Zessions-Rechtsänderungsgesetz (ZessRÄG) sowie die aktuelle Rechtsprechung.

zum Bestellformular >>


Eigenkapitalersatzrecht,
2004 (LexisNexis)
[Jörg Zehetner/David Bauer]

Am 1.1.2004 trat das neue Eigenkapitalersatzgesetz (EKEG) in Kraft, mit dem der gesamte - bislang heftig umstrittene - Rechtsbereich des Eingekapitalersatzrechts erstmals kodifiziert und umfassend neu geregelt wird. Das EKEG weicht dabei in einigen Bereichen von der bisherigen Judikatur ab. Auch die KO und die AO werden novelliert.

Unter Berücksichtigung der bisher ergangenen Judikatur bietet dieses Buch eine umfassende Darstellung des neuen Eigenkapitalersatzrechts: Grundanliegen des neuen EKEG, alle Neuerungen im Detail, Behandlung, Syndikat, Treuhand und Konzern, das EKEG aus der Sicht des Beraters, Änderungen des Konkurs- und Ausgleichsrechts; weiters: Eigenkapitalersatz im Bilanz- und Steuerrecht und strafrechtliche Aspekte des Eigenkapitalersatzrechts.


Aktienoptionsrecht,
2003 (Verlag Österreich)
[Wilma Dehn/Christoph Wolf/Jörg Zehetner]

Das vorliegende Werk stellt die gesellschafts-, börse-, steuer-, arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen bei Einräumung und Ausübung von Aktienoptionen (Stock Options) dar. Auch die bilanzielle Erfassung von Aktienoptionsprogrammen wird näher erläutert.


Kartellrecht I,
2000 (Linde Verlag)
[Johannes Reich-Rohrwig/Jörg Zehetner]

Das Kartellgesetz samt Materialien und der einschlägigen österreichischen Rechtsprechung, Verordnungen, das Nahversorgungsgesetz und andere österreichische und europäische kartellrechtliche Vorschriften, Gruppenfreistellungsverordnungen, Bekanntmachnungen und Leitlinien in einem Buch.


Die Rechnungslegung der Genossenschaften,
1999 (Manz Verlag Wien)
[Jörg Zehetner]

Durch die GenRevRÄG 1997 wurde die genossenschaftliche Rechnungslegung und Revision völlig neu gestaltet und erweitert. Das Buch bietet eine aktuelle und abschließende Darstellung der von den Genossenschaften zu beachtenden Bestimmungen.


Genossenschaftsrecht idF GenRevRÄG
1998 (Linde Verlag Wien)
[Johannes Reich-Rohrwig/Jörg Zehetner]

Die genossenschaftsrechtlichen Gesetzestexte mit Materialien Auszüge aus WGG, BWG, HGB und Verordnungen mit einem Überblick über die Novelle.


Das neue Insolvenzrecht
IRÄG 1997 und IESG,
1997 (Linde Verlag Wien)
[Johannes Reich-Rohrwig/Jörg Zehetner]

Konkursordnung, Ausgleichsordnung, UnternehmensreorganisationsG und IESG komplett am neuesten Stand. Mit Erläuterung zu den Regierungsvorlagen, Ausschussberichten und Anmerkungen der Autoren und einen Überblick über die Novelle.


Übungsbuch zur Rechnungslegung
Buchhaltung, Bilanzierung und Kostenrechnung,
1996 (Manz Verlag Wien, 1998 - die Ergänzung)
[Robert Blaich/Arthur Weilinger/Jörg Zehetner]

Das Buch enthält 27 Übungseinheiten samt Musterlösungen mit ausführlichen Anmerkungen aus dem Bereich Buchhaltung, Bilanzierung und Kostenrechnung. Sie basieren auf den Prüfungen aus dem Fach "Betriebswirtschaftslehre für Juristen"


Buchbeiträge

Zehetner, Schließung von Zweigniederlassungen ausländischer Kapitalgesellschaften
in Bernat/ Böhler/Weilinger (Hrsg), Zum Recht der Wirtschaft - FS Heinz Krejci zum 60. Geburtstag (2001) Band I, 389, Verlag Österreich.
Zehetner, Austria, in Mary K. Samsa/Kathleen A. Scheidt (eds), Beyond Boundaries: International Employee Equity Plans (2003) 51
Kluwer Law International.
European Commission - Expert Group on Employee Stock Options
The legal and administrative environment for Employee Stock Options in the EU (2003).
Zehetner, Scampi auf Linguinebett mit Rucola/Kirschtomatengarnitur (Linquine aux scampi et à la roquette)
in Rainer (Hrsg), Wenn's Recht kocht (2003) 136, Manz.
Russ/Zehetner, Austria, in World Law Group (eds)
International Securities Law Handbook, 2nd ed. (2004) 37, Kluwer Law International.
Zehetner in Forgó (Hrsg)
Wenn's Recht viniert (2004) 136, Manz.
Zehetner in Weilinger (Hrsg)
Wenn's Recht reist (2005) 156, Manz.
Zehetner, Die Rechnungslegung der Societas Europea, in Aicher/Straube (Hrsg)
Handbuch zur Europäischen Aktiengesellschaft (2005), Verlag Österreich.
zum Artikel

Zehetner, Der "strafrechtliche" Charakter kartellrechtlicher Geldbußen
in Schick/Hilf (Hrsg), Kartellstrafrecht (2007) 135, Manz.

zum Buchcover
zum Manz-Folder

Zehetner, Der Mythos "Limited": Von vermeintlichen Vorteilen und Nachteilen der Private Limited Company oder die Angst vor der englischen private limited company: Zur Notwendigkeit einer tief greifenden GmbH-Reform; das deutsche MoMiG als Vorbild?
in Hammerschmied, Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung in Europa - FS Alfred Brogyányi (2008) 359.
Zehetner, Austria in Julien-Saint-Amand/Becker,
Study on the operation and the impacts of the Statute for a European Company (SE) - Studie im Auftrag der Europäischen Kommission (2010).
Zehetner, Wertpapieraufsicht
Hon.-Prof. DDr. Jörg Zehetner bearbeitete gemeinsam mit Dr. David Bauer im neu erschienen Kommentar zum Wertpapieraufsichtsgesetz 2007, herausgegeben von den Universitätsprofessoren Dr. Michael Gruber und Dr. Nicolas Raschauer, die §§ 30 bis 33 (Schutz des Kundenvermögens) und erläuterte damit die Themen Schutz der Finanzinstrumente und der Gelder von Kunden, Hinterlegung von Kundenfinanzinstrumenten und von Kundengeldern, Verwendung der Finanzinstrumente von Kunden und Berichte von Abschlussprüfern (LexisNexis Österreich 2010).
Zehetner, Die Haftung des Sachverständigen
in WiR - Studiengesellschaft für Wirtschaft und Recht, Sachverstand im Wirtschaftsrecht (2013) 141
Zehetner, Sachverstand im Wirtschaftsrecht
Hon.-Prof. DDr. Jörg Zehetner bearbeitete aktuelle Fragen zur Haftung des Sachverständigen (§§1299 ff ABGB). Das Fachbuch wurde von der Studiengesellschaft für Wirtschaft und Recht herausgegeben und beschäftigt sich mit der Rolle und Einsetzung des Sachverständigen im Wirtschaftsrecht (Linde Verlag 2013).
Zehetner, Unternehmensrechtliche Rechnungslegung in der Insolvenz, in Insolvenzforum 2014 (in Vorbereitung), NWV.

Zehetner, Whistleblowing im Wettbewerbsrecht, in M. Gruber/N. Raschauer, Whisleblowing (2015), 49, Manz. 

zum Artikel

Zehetner/Schober/Graschitz, Haftung des Abschlussprüfers – Konsequenzen aus der jüngsten Rechtsprechung, in IWP Jahrbuch 2015, 27, Linde.
Zehetner, Unternehmensrechtliche Rechnungslegung in der Insolvenz, in Insolvenzforum 2014 (2015) 119, NWV.
Zehetner, Kartellrechtliche Konzernfragen, in Haberer/Krejci, Konzernrecht (2016), 739.

Kommentarbeiträge

Zehetner in Straube, HGB II 2 (2000) § 280 „Offenlegung des Konzernabschlusses“.
Zehetner in Straube, HGB II 2 (2000) § 280a „Offenlegung der Zweigniederlassungen ausländischer Kapitalgesellschaften“.
Zehetner in Straube, HGB II 2 (2000) § 281 „Form und Inhalt der Unterlagen bei der Offenlegung, Veröffentlichung und Vervielfältigung“.
Zehetner in Dellinger, Genossenschaftsrecht – Kommentar (2005) § 22 GenG „Rechnungslegung“.
Zehetner in Dellinger, Genossenschaftsrecht – Kommentar (2005) § 24 GenG „Aufsichtsrat“.
Zehetner in Dellinger, Genossenschaftsrecht – Kommentar (2005) § 27a GenG „Ordentliche Generalversammlung“.
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG 4 I (2006) § 30 „Stufengründung“.
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG 4 I (2006) § 31 „Prüfung durch das Gericht“
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG 4 I (2006) § 32 „Inhalt der Eintragung“
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG 4 I (2006) § 33 „Veröffentlichung der Eintragung. Veröffentlichung der Eröffnungsbilanz“.
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG 4 I (2006) § 39 „Verantwortlichkeit der Gründer“.
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG 4 I (2006) § 40 „Verantwortlichkeit anderer Personen neben den Gründern“.
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG 4 I (2006) § 41 „Verantwortlichkeit des Vorstands und des Aufsichtsrats“.
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG 4 I (2006) § 42 „Verantwortlichkeit der Gründungsprüfer“.
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG 4 I (2006) § 43 „Verzicht und Vergleich“.
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG 4 I (2006) § 44 „Verjährung der Ersatzansprüche“.
Bauer/Zehetner in Straube, Wiener Kommentar zum GmbHG (2009) § 81 – Erwerb und Inpfandnahme eigener Anteile.
Bauer/Zehetner in Straube, Wiener Kommentar zum GmbHG (2009) § 82 – Verbot der Einlagenrückgewähr.
Bauer/Zehetner in Straube, Wiener Kommentar zum GmbHG (2009) § 83 – Rechtsfolgen des Verstoßes gegen das Verbot der Einlagenrückgewähr.
Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG (2010) § 84 - Auflösung
Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG (2010) § 86
Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG (2010) § 88
Haberer/Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG (2010) § 89 - Liquidation
Haberer/Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG (2010) § 90
Haberer/Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG (2010) § 91
Haberer/Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG (2010) § 92
Haberer/Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG (2010) § 93
Haberer/Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG (2010) § 94
Haberer/Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG (2010) § 95
Bauer/Zehetner in Gruber M./Raschauer N., WAG 2007 (2010) § 29 „Schutz der Finanzinstrumente und Gelder von Kunden“.
Bauer/Zehetner in Gruber M./Raschauer N., WAG 2007 (2010) § 30 „Hinterlegung von Kundenfinanzinstrumenten“.
Bauer/Zehetner in Gruber M./Raschauer N., WAG 2007 (2010) § 31 „Hinterlegung von Kundengeldern“.
Bauer/Zehetner in Gruber M./Raschauer N., WAG 2007 (2010) § 32 „Verwendung der Finanzinstrumente von Kunden“.
Bauer/Zehetner in Gruber M./Raschauer N., WAG 2007 (2010) § 33 „Berichte von Abschlussprüfern“.
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG5 I (2011) § 30 "Stufengründung"
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG5 I (2011) § 31 "Prüfung durch das Gericht"
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG5 I (2011) § 32 "Inhalt der Eintragung"
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG5 I (2011) § 33 "Veröffentlichung der Eintragung. Veröffentlichung der Eröffnungsbilanz"
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG5 I (2011) § 39 "Verantwortlichkeit der Gründer"
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG5 I (2011) § 40 "Verantwortlichkeit anderer Personen neben den Gründern"
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG5 I (2011) § 41 "Verwortlichkeit des Vorstands und des Aufsichtsrats"
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG5 I (2011) § 42 "Verantwortlichkeit der Gründungsprüfer"
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG5 I (2011) § 43 "Verzicht und Vergleich"
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG5 I (2011) § 44 "Verjährung der Ersatzansprüche"
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG5 I (2011) § 45 "Nachgründung"
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG5 I (2011) § 46 "Eintragung der Nachgründung"
Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG5 I (2011) § 47 "Ersatzansprüche bei der Nachgründung"
Haberer/Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG5 I (2011) § 61 "Eintragung von Namensaktien im Aktienbuch"
Haberer/Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG5 I (2011) § 62 "Übertragung von Namensaktien, Vinkulierung"
Haberer/Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG5 I (2011) § 63 "Rechtsgemeinschaft an einer Aktie"
Haberer/Zehetner in Jabornegg/Strasser, AktG5 I (2011) § 64 "Berechnung von Aktienbesitzzeiten"
Zehetner in Straube, UGB II3 (2012) § 280 „Offenlegung des Konzernabschlusses“
Zehetner in Straube, UGB II3 (2012) § 280a „Offenlegung der Zweigniederlassungen ausländischer Kapitalgesellschaften“
Zehetner in Straube, UGB II3 (2012) § 281 „Form und Inhalt der Unterlagen bei der Offenlegung, Veröffentlichung und Vervielfältigung“
Haberer/Zehetner in Straube, UGB I4 (2014) § 455 „Anwendungsbereich“ (4. Buch., 8. Abschnitt).
Haberer/Zehetner in Straube, UGB I4 (2014) § 456 „Verzugszinsen".
Haberer/Zehetner in Straube, UGB I4 (2014) § 457 „Dauer von Abnahme- und Überprüfungsverfahren“.
Haberer/Zehetner in Straube, UGB I4 (2014) § 458 „Entschädigung für Betreibungskosten“.
Haberer/Zehetner in Straube, UGB I4 (2014) § 459 „Grob nachteilige Vertragsbestimmungen oder Geschäftspraktiken“.
Haberer/Zehetner in Straube, UGB I4 (2014) § 460 „Verbandsklage“.
Zehetner in Dellinger, Genossenschaftsrecht – Kommentar2 (2014) § 22 GenG „Rechnungslegung“.
Zehetner in Dellinger, Genossenschaftsrecht – Kommentar2 (2014) § 24 GenG „Bestellung und Abberufung des Aufsichtsrats“.
Zehetner in Dellinger, Genossenschaftsrecht – Kommentar2 (2014) § 24c GenG „Innere Ordnung des Aufsichtsrats“.
Zehetner in Dellinger, Genossenschaftsrecht – Kommentar2 (2014) § 24d GenG „Einberufung des Aufsichtsrats“.
Zehetner in Dellinger, Genossenschaftsrecht – Kommentar2 (2014) § 27a GenG „Ordentliche Generalversammlung“.
Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG2 (2016) § 84 – „Auflösung“.
Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG2 (2016) § 86.
Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG2 (2016) § 88.
Haberer/Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG2 (2016) § 89 – „Liquidation“.
Haberer/Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG2 (2016) § 90.
Haberer/Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG2 (2016) § 91.
Haberer/Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG2 (2016) § 92.
Haberer/Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG2 (2016) § 93.
Haberer/Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG2 (2016) § 94.
Haberer/Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG2 (2016) § 95.
Bauer/Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG2 (2017) § 81 – Erwerb und Inpfandnahme eigener Anteile. (in Vorbereitung)
Bauer/Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG2 (2017) § 82 – Verbot der Einlagenrückgewähr. (in Vorbereitung)
Bauer/Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, Wiener Kommentar zum GmbHG2 (2017) § 83 – Rechtsfolgen des Verstoßes gegen das Verbot der Einlagenrückgewähr. (in Vorbereitung)
Zehetner in Artmann/Karollus, AktG6 (2017) § 30 „Stufengründung“. (in Vorbereitung)
Zehetner in Artmann/Karollus, AktG6 (2017) § 31 „Prüfung durch das Gericht“. (in Vorbereitung)
Zehetner in Artmann/Karollus, AktG6 (2017) § 32 „Inhalt der Eintragung“. (in Vorbereitung)
Zehetner in Artmann/Karollus, AktG6 (2017) § 33 „Veröffentlichung der Eintragung. Veröffentlichung der Eröffnungsbilanz“. (in Vorbereitung)
Zehetner in Artmann/Karollus, AktG6 (2017) § 39 „Verantwortlichkeit der Gründer“. (in Vorbereitung)
Zehetner in Artmann/Karollus, AktG6 (2017) § 40 „Verantwortlichkeit anderer Personen neben den Gründern“. (in Vorbereitung)
Zehetner in Artmann/Karollus, AktG6 (2017) § 41 „Verantwortlichkeit des Vorstands und des Aufsichtsrats“. (in Vorbereitung)
Zehetner in Artmann/Karollus, AktG6 (2017) § 42 „Verantwortlichkeit der Gründungsprüfer“. (in Vorbereitung)
Zehetner in Artmann/Karollus, AktG6 (2017) § 43 „Verzicht und Vergleich“. (in Vorbereitung)
Zehetner in Artmann/Karollus, AktG6 (2017) § 44 „Verjährung der Ersatzansprüche“. (in Vorbereitung)
Zehetner in Artmann/Karollus, AktG6 (2017) § 45 „Nachgründung“. (in Vorbereitung)
Zehetner in Artmann/Karollus, AktG6 (2017) § 46 „Eintragung der Nachgründung“. (in Vorbereitung)
Zehetner in Artmann/Karollus, AktG6 (2017)  § 47 „Ersatzansprüche bei der Nachgründung“. (in Vorbereitung)
Haberer/Zehetner in Artmann/Karollus, AktG6 (2017) § 61 „Eintragung von Namensaktien im Aktienbuch“. (in Vorbereitung)
Haberer/Zehetner in Artmann/Karollus, AktG6 (2017) § 62 „Übertragung von Namensaktien, Vinkulierung“. (in Vorbereitung) 
Haberer/Zehetner in Artmann/Karollus, AktG6 (2017) § 63 „Rechtsgemeinschaft an einer Aktie“. (in Vorbereitung)
Haberer/Zehetner in Artmann/Karollus, AktG6 (2017) § 64 „Berechnung von Aktienbesitzzeiten“. (in Vorbereitung)
Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, UGB II4 (2017) § 280 „Offenlegung des Konzernabschlusses“. (in Vorbereitung)
Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, UGB II4 (2017) § 280a „Offenlegung der Zweigniederlassungen ausländischer Kapitalgesellschaften“. (in Vorbereitung)
Zehetner in Straube/Rauter/Ratka, UGB II4 (2017) § 281 „Form und Inhalt der Unterlagen bei der Offenlegung, Veröffentlichung und Vervielfältigung“. (in Vorbereitung)

Aufsätze

The Moot Court Team (Brady/Haller/Lengauer/Winner/Zehetner ua), European Law Moot Court 1994/95 Falllösung in englischer Sprache, JAP 1994/95, 257-261.
Fantur/Zehetner, Zur Beendigung des Anstellungsverhältnisses des GmbH-Geschäftsführers, inbesondere des Gesellschafter-Geschäftsführers, ecolex 1997, 846.
Huber/Zehetner, Insolvency Law Reform, International Financial Law Review 1997/11, 56.
Zehetner, Zur Erzwingung der Offenlegung des Jahresabschlusses - Kein Anpassungsbedarf, NZ 1998, 200.
Fantur/Zehetner, Nochmals: Zur Beendigung des Anstellungsverhältnisses des GmbH-Geschäftsführers, ecolex 1998, 918.
Zehetner, Offenlegung des Jahresabschlusses 1997, ecolex 1998, 473.
Zehetner, Folgen der Nichtoffenlegung des Jahresabschlusses, ecolex 1998, 482.
Zehetner, Beglaubigte Einreichung des Jahresabschlusses nicht erforderlich - Kein Antrag auf Eintragung des Tages der Einreichung, SWK 1998/26 W 135.
Zehetner, Kosten der Offenlegung des Jahresabschlusses, ecolex 1999, 627.
Zehetner, Steuerreform 2000: Eingabengebühr für die Offenlegung des Jahresabschlusses - Erweiterung des Gebührentatbestandes, SWK 1999/25, S 564.
Zehetner, Niederlassungsfreiheit und Sitztheorie, ecolex 1999, 771.
Zehetner, Die Eintragungsfähigkeit eines „company secretary“ einer englischen Kapitalgesellschaft, ecolex 1999, 775.
Zehetner, Freedom of Establishment as it Affects the Registration of a Foreign Company’s Branch, www.internationallawoffice.com.
Zehetner, VwGH: Keine Rückforderung der Eingabengebühr für die Offenlegung des Jahresabschlusses, SWK 1999/34, S 789.
Fantur/Zehetner, Vinkulierte Geschäftsanteile I, ecolex 2000, 428.
Fantur/Zehetner, Vinkulierte Geschäftsanteile II, ecolex 2000, 506.
Zehetner, New Thresholds for Accounting Practices, www.internationallawoffice.com.
Zehetner, Offenlegung und Zwangsstrafen: Zum Verhältnis der § 283 HGB, § 24 FBG, § 258 AktG, § 125 GmbHG und § 87 GenG, ecolex 2001, 280.
Zehetner, Neue Schwellenwerte für Rechnungslegungs- und Konsolidierungspflicht – Wirksamwerden der Novelle, wbl 2000, 495.
Zehetner/Wolf, Gesellschaftsrechtliche Rahmenbedingungen für Stock Options, ecolex 2001, 4.
Zehetner/Wolf, Arbeitsrechtliche Probleme bei Stock Option Modellen, ecolex 2001, 12.
Zehetner/Wolf, Sozialversicherungsrechtliche Aspekte von Mitarbeiterbeteiligungsmodellen, ecolex 2001, 21.
Zehetner/Wolf, Die Besteuerung von Stock Options, ecolex 2001, 24.
Zehetner/Zehetner, Buchführung für inländische Betriebsstätten im Ausland, SWI 2001, 78.
Karollus-Bruner/Zehetner, Eigenkapitalersatzrecht im Lichte der Rechtsprechung, ecolex 2001, 178.
Zehetner, Vorabentscheidungsverfahren: Verstößt die Sitztheorie gegen die Niederlassungsfreiheit? ecolex 2001, 449.
Riel/Zehetner, Handelsrechtliche Rechnungslegungs- und Offenlegungspflichten im Konkurs, ZIK 2001, 110.
Zehetner, Austria, in cms (eds), Stock Option Schemes in Europe (2002).
Karollus-Bruner/Kapsch/Zehetner, Die Rechtsstellung des Hausverwalters im Lichte der neueren Rechtsprechung, ecolex 2002, 4.
Zehetner, Das neue Kartellrecht, Ges 2002, 20.
Zehetner, Austria, in cms (eds), Share Incentive Plans (2003).
Zehetner, Austria, in World Law Group (eds), The Changing Face of Global Stock Plans – Restricted Stock Awards (2003).
Zehetner, Die österreichische Zusammenschlusskontrolle, GeS 2003, 328.
Zehetner/Größ, OGH: grenzüberschreitende Umwandlung auf deutschen Alleingesellschafter zulässig, ecolex 2003, 683.
Zehetner, Austria, in World Law Group (eds), International Employee Equity Plans: Legal Update (2004).
Zehetner/Zehetner, Neuordnung der steuerlichen Investitions- und Forschungsförderung durch das Wachstums und Standortgesetz 2003, GBU 2004/01/15.
Zehetner/Zehetner, Neue Bemessungsgrundlage für die Kammerumlage I, GBU 2004/01/16.
Zehetner/Zehetner, Zum neuen Eigenkapitalersatzgesetz (EKEG) Teil I, GBU 2004/02/08.
Zehetner/Zehetner, Zum neuen Eigenkapitalersatzgesetz (EKEG) Teil II, GBU 2004/03/10.
Zehetner/Zehetner, Steuerreform 2005 I. Teil: Gruppenbesteuerung, GBU 2004/04/14.
Zehetner/Zehetner, Steuerreform 2005 II. Teil: Zur Gruppenbesteuerung und weiteren Änderungen, GBU 2004/05/18.
Zehetner/Zehetner, Geschäftsführerabberufung Teil I: Abberufung durch Gesellschafterbeschluss oder Abberufungsklage, GBU 2004/06/14.
Zehetner/Zehetner, Geschäftsführerabberufung Teil II: Absicherung des Geschäftsführers durch Gesellschaftsvertragsgestaltung, GBU 2004/07-08/20.
Zehetner/Zehetner, Starre Wertgrenzen für Firmen-PKWs aufgehoben, GBU 2004/09/14.
Zehetner/Zehetner, Steuerliche Gestaltungen vor dem Jahreswechel, GBU 2004/10/09.
Zehetner/Zehetner, PKW-Angemessenheitsverordnung, GBU 2004/11/13.
Zehetner/Zehetner, Abgabenänderungsgesetz 2004/11/14.
Zehetner/Zehetner, Schutz vor unliebsamen Mitgesellschaftern: Vinkulierung der Geschäftsanteile, GBU 2004/12/13.
Zehetner/Zehetner, Abgabenänderungsgesetz 2004, GBU 2005/01/11.
Zehetner/Zehetner, Lohnnebenkosten für wesentlich beteiligte Gesellschafter-Geschäftsführer: Änderung der Rechtsprechung, GBU 2005/01/12.
Zehetner/Zehetner, Körperschaftssteuervorauszahlungen 2005 – Herabsetzungsanträge notwendig, GBU 2005/02/11.
Zehetner/Zehetner, Aktuelles zur internationalen Schachtelbeteiligung – möglicher Handlungsbedarf für Vorjahre, GBU 2005/02/11.
Zehetner/Zehetner, Firmenbucheingaben einer GmbH – Formerfordernisse, GBU 2005/03/09.
Zehetner/Zehetner, GesRÄG 2005: Geplante Änderungen beim Aufsichtsrat einer GmbH, GBU 2005/04/13.
Zehetner/Zehetner, Neues EuGH-Urteil zur Umsatzsteuer: Bemessungsgrundlage für unterpreisige Leistungen an Mitarbeiter, GBU 2005/05/14.
Zehetner/Zehetner, Schutz der Gesellschafter vor Großinvestitionen, GBU 2005/06/16.
Zehetner/Zehetner, Umsatzsteuer – Neuerungen beim Buchnachweis; Sanierung im Zuge einer BP möglich, GBU 2005/07-08/19.
Zehetner/Zehetner, Umsatzsteuer – Rechnungslegung mittels Fax ab 2006 nicht mehr möglich, GBU 2005/07-08/20.
Zehetner/Zehetner, Personalverrechnung – mögliche Verfassungswidrigkeit des IESG-Zuschlages, GBU 2005/07-08/21.
Zehetner/Zehetner, Privatnutzung eines Firmen-KFZ durch den wesentlich beteiligten Gesellschafter-Geschäftsführer, GBU 2005/09/13.
Zehetner/Zehetner, Das neue Unternehmensstrafrecht, GBU 2005/10/11.
Zehetner/Zehetner, Wechsel einer Organschaft in die Gruppenbesteuerung – Frist bis zum Jahresende, GBU 2005/11/11.
Zehetner/Zehetner, Internationale Schachtelbeteiligung ‑Optionsentscheidung, GBU 2005/11/12.
Zehetner/Zehetner, Abgabenänderungsgesetz 2005: Steuerverschärfungen bei Einbringungen, GBU 2005/12/12.
Zehetner/Zehetner, KartG 2005: Neuerungen im Zusammenschlusskontrollverfahren (Teil 1), GBU 2006/01/13.
Zehetner/Zehetner, KartG 2005: Neuerungen im Zusammenschlusskontrollverfahren (Teil 2), GBU 2006/02/14.
Zehetner/Zehetner, Steuerliche Anerkennung der Bewirtung von Geschäftsfreunden – stets ein Diskussionsfeld bei Betriebsprüfungen, GBU 2006/03/13.
Zehetner/Zehetner, Großmütterzuschüsse auch zukünftig gesellschaftssteuerfrei, GBU 2006/04/13.
Zehetner/Zehetner, Steueroptimale Auszahlung von Erfolgsprämien, GBU 2006/04/13.
Zehetner/Zehetner, UGB: Pflichtangaben auf Geschäftspapieren, Bestellscheinen, in E-Mails und auf Web-Seiten, GBU 2006/05/11.
Zehetner, Die österreichische Zusammenschlusskontrolle nach dem KartG 2005, GeS 2006, 199.
Zehetner/Zehetner, Achtung! Ab 1.7.2006 zusätzliches Rechnungsmerkmal: UID des Leistungsempfängers, GBU 2006/06/12.
Zehetner/Zehetner, Elektronische Einreichung von Jahresabschlüssen – Erhöhung der Zwangsstrafen bei Nichtbefolgung der Offenlegung, GBU 2006/06/13.
Zehetner/Zehetner, Liberalisierung des Firmenrechts durch das UGB, GBU 2006/07-08/13.
Zehetner/Zehetner, Gebührenpflicht von GmbH-Generalversammlungsprotokollen, GBU 2006/09/13.
Zehetner/Zehetner, GmbH-Gründung: Vereinfachungen bei der Firmenbuchanmeldung, GBU 2006/10/09.
Zehetner/Zehetner, VfGH kippt unterschiedliche Behandlung von Reisekostenersätzen, GBU 2006/10/10.
Zehetner/Zehetner, Faxrechnungen: Vorsteuerabzug bis 2007 möglich, GBU 2006/11/06.
Zehetner/Zehetner, Keine Wertpapierdeckung für Abfertigungs- und Pensionsrückstellungen erforderlich? GBU 2006/11/07.
Zehetner/Zehetner, VwGH: Keine Konzernbetrachtung bei Investitionszuwachsprämie, GBU 2006/11/08.
Zehetner/Zehetner, Körperschaftssteuererklärung 2006: Optionsentscheidung für internationale Schachtelbeteiligungen! GBU 2006/12/11.
Zehetner/Zehetner, Ausschluss von Minderheitsgesellschaftern aus der Gesellschaft nach dem GesAusG (Teil 1), GBU 2007/01/08.
Zehetner/Zehetner, Ausschluss von Minderheitsgesellschaftern aus der Gesellschaft nach dem GesAusG (Teil 2), GBU 2007/02/08.
Zehetner/Zehetner, „Rückwirkende“ Steuerfreiheit für Altersteilzeit, GBU 2007/03/10.
Zehetner/Zehetner, Die Rechte von GmbH-Minderheitsgesellschaftern, GBU 2007/04/10.
Zehetner/Zehetner, GmbH-Gründung: Eintragungsgegenstände und Firmenbuchantrag (Teil 1), GBU 2007/05/08.
Zehetner/Zehetner, GmbH-Gründung: Eintragungsgegenstände und Firmenbuchantrag (Teil 2), GBU 2007/06/10.
Zehetner/Zehetner, Umsatzsteuer: Gesellschafter-Geschäftsführer, GBU 2007/07-08/16.
Zehetner/Zehetner, Offenlegung des Jahresabschlusses (Teil 1), GBU 2007/09/09.
Zehetner/Zehetner, Offenlegung des Jahresabschlusses (Teil 2), GBU 2007/10/10.
Zehetner/Zehetner, Umsatzsteuer: Neues EuGH-Urteil zum Gesellschafter-Geschäftsführer: GBU 2007/11/11.
Gruber M./Zehetner, Großinvestitionen in der GmbH, GeS 2007, 368.
Zehetner/Zehetner, Die grenzüberschreitende Verschmelzung nach dem EU-Verschmelzungsgesetz (Teil 1), GBU 2007/12/12.
Zehetner/Zehetner, Die grenzüberschreitende Verschmelzung nach dem EU-Verschmelzungsgesetz (Teil 2), GBU 2008/01/09.
Zehetner/Zehetner, Die grenzüberschreitende Verschmelzung nach dem EU-Verschmelzungsgesetz (Teil 3), GBU 2008/02/09.
Zehetner/Zehetner, Die grenzüberschreitende Verschmelzung aus steuerlicher Sicht, GBU 2008/03/10.
Zehetner/Zehetner, Gesellschaftsteuer bei Zuzug einer GmbH aus einem anderen Mitgliedstaat, GBU 2008/04/11.
Zehetner/Zehetner, Verdeckte Sacheinlage (Teil 1), GBU 2008/05/11.
Zehetner/Zehetner, Verdeckte Sacheinlage (Teil 2), GBU 2008/06/10.
Zehetner/Zehetner, Ausländische Portfolio-Dividenden – Handlungsbedarf? GBU 2008/07-08/28.
Zehetner/Zehetner, Fremdfinanizierung von Gewinnausschüttungen und Einlagenrückzahlungen – wann sind Fremdkapitalzinsen steuerlich abzugsfähig? GBU 2008/09/14.
Hahnl/Zehetner, Zulässigkeit der Wahl des Billigstbieterprinzips gemäß § 80 Abs 3 BVergG 2006, RPA 2008, 200.
Zehetner/Zehetner, Die Limited: Eine Alternative zur GmbH? (Teil 1), GBU 2008/10/12.
Zehetner/Zehetner, Die Limited: Eine Alternative zur GmbH? (Teil 2), GBU 2008/11/12.
Zehetner/Zehetner, Nachschussverpflichtung für Pensionszusagen und Rückstellungsbildung, GBU 2008/12/10.
Zehetner/Zehetner, Vorsteuerabzug für Holdings, GBU 2008/12/11.
Zehetner/Zehetner, Steuerreform: Vorzeitige Absetzung für Abnutzung, GBU 2009/01/12.
Zehetner/Zehetner, Formpflicht bei der Verpflichtung zur Übertragung von Geschäftsanteilen, GBU 2009/02/12.
Zehetner/Zehetner, Das „Verbot der Einlagenrückgewähr“ – Kapitalerhaltung in der GmbH, GBU 2009/03/09.
Zehetner, Corporate Compliance – Alter Wein in neuen Schläuchen, Anwalt aktuell April 2009, 12.
Zehetner/Zehetner, Neuer steuerlicher Investitionsanreiz zur Konjunkturbelebung, GBU 2009/04/10.
Zehetner/Zehetner, Erzwingung der Offenlegung des Jahresabschlusses (Teil 1), GBU 2009/05/10.
Zehetner/Zehetner, Erzwingung der Offenlegung des Jahresabschlusses (Teil 2), GBU 2009/06/09.
Zehetner/Zehetner, Wesentliche Änderungen im Umsatzsteuerrecht ab 2010: Rechtzeitige Umstellung der IT-Systeme erforderlich! GBU 2009/07-08/23.
Zehetner/Zehetner, Die eigene Geschäftsführer-GmbH – Ende des Steuersparmodells? GBU 2009/09/10.
Zehetner/Zehetner, Steuertipps für das Jahr 2009, GBU 2009/10/11
Zehetner/Zehetner, Corporate Compliance - Eine Einführung, GBU 2009/11/11
Zehetner, Korruptionsprävention als Führungsaufgabe, CFOaktuell 2009, 269
Zehetner/Zehetner, Das NeuFÖG - eine manchmal übersehene Hilfe bei der Gründung (Teil 1), GBU 2009/12/11
Zehetner, Das neue Antikorruptionsstrafrecht im öffentlichen Sektor, CFOaktuell 2010, 34
Zehetner/Zehetner, Das NeuFÖG - eine manchmal übersehene Hilfe bei der Gründung (Teil2), GBU 2010/01/10
Zehetner/Zehetner, Beitragsorientierte Firmenpensionszusagen - Voraussetzung für die steuerliche Anerkennung, GBU 2010/02/09
Zehetner/Zehetner, Grenzüberschreitende Mitarbeiterentsendung - Neuerungen im Sozialversicherungsrecht ab 1.5.2010, GBU 2010/03/11
Zehetner/Haberer, Der OGH zur Durchgriffshaftung bei der englischen Limited, KWR up to date, 2010/01, 6
Zehetner/Schöfmann, EuGH: Wo Handelsvertreter klagen dürfen, KWR up to date, 2010/01, 8
Zehetner/Zehetner, Die Änderung des Bilanzstichtags, GBU 2010/04/09
Zehetner/Zehetner, Insolvenzrechtsänderungsgesetz 2010 (Teil 1), GBU 2010/05/10
Zehetner/Zehetner, Insolvenzrechtsänderungsgesetz 2010 (Teil 2), GBU 2010/06/08
Zehetner/Zehetner, Insolvenzrechtsänderungsgesetz 2010 (Teil 3), GBU 2010/07-08/22
Zehetner, Das neue Insolvenzrecht, KWR up to date, 2010/02, 1
Zehetner/Zehetner, Umsatzsteuer: Rechnungskorrektur ex tunc möglich, GBU 2010/09/12
Zehetner/Zehetner, Ertragsteuern: Geänderte Rechtsprechung zum "anschaffungsnahen Erahaltungsaufwand", GBU 2010/09/13
Zehetner/Zehetner, Grunderwerbsteuer: GrESt-Vermeidung durch Einschaltung eines Treuhänders als Missbrauch, GBU 2010/10/09
Zehetner/Zehetner, Lohnsteuer: "Steueroptimale" Prämienaufteilung zur Nutzung des Sechstelvorteils wird nicht mehr anerkannt!, GBU 2010/10/09
Becker/Julien-St. Amand/Zehetner, Fünf Jahre Europäische Aktiengesellschaft (SE) - Ergebnisse einer Studie im Auftrag der EU-Kommission, GES 2010, 204
Zehetner/Zehetner, Umsatzsteuer: Rechnungskorrektur ex tunc möglich, GBU 2010/09/12
Zehetner/Zehetner, Ertragsteuern: Geänderte Rechtsprechung zum "anschaffungsnahen Erhaltungsaufwand", GBU 2010/09/13
Zehetner/Zehetner, Grunderwerbsteuer: GrESt-Vermeidung durch Einschaltung eines Treuhänders als Missbrauch, GBU 2010/10/09
Zehetner/Zehetner, Lohnsteuer: "Steueroptimale" Prämienaufteilung zur Nutzung des Sechstelvorteils wird nicht mehr anerkannt! GBU 2010/10/09
Becker/Julien-St. Amand/Zehetner, Fünf Jahre Europäische Aktiengesellschaft (SE) - Ergebnisse einer Studie im Auftrag der EU-Kommission, GES 2010, 204
Haberer/Zehetner/Zehetner, Die neue Ärzte-GmbH, GBU 2010/11-12/17
J.P. Gruber/Zehetner, Verhalten bei einer kartellrechtlichen Hausdurchsuchung, bauaktuell 2012, 50
Haberer/Zehetner, Das neue Zahlungsverzugsgesetz im Überblick, ecolex 2013, 48.
Zehetner, Länderreport Österreich: Kartellrechtsform und neues Antikorruptionsrecht, Compliance-Berater (CB) 2013, 94.
Zehetner, Dritthaftung des Abschlussprüfers, ÖZW 2013, 78.
Haberer/Zehetner, Das HaaSanG: Selbst ein Sanierungsfall, ecolex 2014, 594
Zehetner, Compliance-Risken: Korruption und Kartellrechtsverstöße, bauaktuell, 2014, 158
Zehetner, Verbot der Einlagenrückgewähr - Betriebliche Rechtfertigung stets erforderlich? Festheft Heinz Krejci zum 75. Geburtstag, GesRZ, 167
Zehetner, Länderreport Österreich: Business Judgement Rule und Untreue – Klare Rahmenbedingungen für unternehmerische Entscheidungen, CB 2016, 225.

Zeitungsartikel (Auswahl)

Mayr/Zehetner, Beliebte Stock Options? Wirtschaftsblatt – Börseexpress 18.6.2002, 3.
Zehetner, Nie wieder „Formil“? Nie wieder Lombard? – Kartellrecht neu: Besserer Schutz des freien Wettbewerbs – weniger Einfluss für die Sozialpartner, Wiener Zeitung, 1.7.2002, 8.
Zehetner, OGH ruft Banken abermals zur Ordnung – Fahrlässigleit, Fälschung und Bankgeheimnis, Gewinn 2003/03, 228.
Zehetner/Größ, EuGH erleichtert Niederlassungsfreiheit von EU-Gesellschaften: „private limited company“ made in Austria, Gewinn 2003/05, 198.
Zehetner/Bauer, Neue Kopierregeln ab 1. Juli: Weiterverkauf streng verboten! Gewinn 2003/06, 229.
Zehetner/Bauer, Erstellung von Pressespiegeln: Aus für digitale Vervielfältigung, Gewinn 2003/07/08, 196.
Zehetner/Bauer, Knacken des Kopierschutzes: Freiheitsstrafe für überschlaue Computerfreaks, Gewinn 2003/07/08, 196.
Bauer/Zehetner, Das neue Eigenkapitalersatzgesetz: Vorsicht bei Gesellschafterkrediten! Gewinn 2003/10, 226.
Bauer/Zehetner, Druck auf Insider wird erhöht: Richtlinie verschärft das Insiderrecht, Gewinn 2003/10, 226.
Bauer/Zehetner, Gesellschafter-Arbeitnehmer: Auch im Konkurs geschützt! Gewinn 2003/11, 238.
Zehetner/Trettnak, Raufhandel ist kein Abberufungsgrund – Abberufung eines Gesellschafter-Geschäftsführers trotz „Zerwürfnis“ gescheitert, Gewinn 2004/1, 156.
Zehetner/Trettnak, 21.000 Euro für Schockschaden – OGH sprach magersüchtiger Tochter von verunfallten Eltern Schmerzengeld zu, Gewinn 2004/1, 158.
Zehetner/Trettnak, Zur Abfindung eines „hinausgekündigten Gesellschafters“: Auf den „gemeinen Wert“ kommt es an, Gewinn 2004/2, 180.
Bauer/Zehetner, Vorsicht bei der Verpfändung von Wertpapieren! Die Bank darf dem Kursverfall ruhig zusehen, Gewinn 2004/2, 180.
Zehetner/Trettnak, Staat haftet für Schäden durch schuldhafte erstelltes „Pickerl“!, Gewinn 2004/3, 198.
Zehetner/Bauer, Pauschale Herabsetzung auf einfache Mehrheit auch bei Kapitalerhöhung, Gewinn 2004/5, 212.
Bauer/Zehetner, Auch faktischer Bezugsrechtsausschluss ist unzulässig, Gewinn 2004/5, 212.
Zehetner/Bauer, Unerwünschte Warenzusendung: Straflos in den Müll, Gewinn 2004/6, 224.
Zehetner/Bauer, OGH-Warnschuss für Jahresabschlussverzögerer: Einhaltung gesetzlicher Fristen bewahrt nicht vor Kridabestrafung! Gewinn 2004/6, 224.
Zehetner, Rat für vom Ausschluss bedrohte Vereinsmitglieder: Schöpfen Sie alle Instanzen aus, Gewinn 2004/6, 224.
Bauer/Zehetner, Finanzdienstleistung im Internet: Neue Rücktrittsrechte ab Oktober!, Gewinn 2004/7-8, 188.
Zehetner, EuGH: Wegzugsbesteuerung verletzt Niederlassungsfreiheit, Gewinn 2004/6-8, 188.
Zehetner, Die Geschäftsführung als Auskunftei: Informationsrechte des GmbH-Geschäftsführers, Gewinn 2004/10, 228.
Zehetner, Geschäftsführer haftet persönlich für Steuerschulden der GmbH, Gewinn 2004/10, 228.
Bauer/Zehetner, Teilungsvereinbarung zu Lebzeiten des Erblassers, Gewinn 2004/10, 228.
Zehetner/Bauer, Kündigung befristeter Arbeitsverhältnisse: Nur einvernehmlich oder wichtiger Grund, Gewinn 2004/11, 242.
Zehetner/Bauer, Haftung für Mitgesellschafter einer GmbH, Gewinn 2004/11, 242.
Zehetner/Bauer, Kündigung des Mitverhältnisses durch den Mieter: Ungeahnte Schwierigkeiten lauern, Gewinn 2004/11, 242.
Hauenschild/Zehetner, Gute Nachricht für ungerechtfertigt Festgenommene: Wiedergutmachung der seelischen Beeinträchtigung, Gewinn 2004/12, 214.
Hahnl/Zehetner, Vergaberecht: Wehr Dich am Anfang! – Anfechtung einer öffentlichen Ausschreibung, Gewinn 2004/12, 214.
Hauenschild/Zehetner, Neuregelung der Elektrogeräteentsorgung: Jedes Gerät und jede Lampe, Gewinn 2005/02, 176.
Größ/Zehetner, Private Unfallversicherung trägt Operationskosten in Privatklinik, Gewinn 2005/02, 176.
Zehetner/Bauer, Neue Meldepflichten zur Sozialversicherung, Gewinn 2005/03, 192.
Zehetner/Bauer, Aktion scharf gegen „Sozialbetrug“: Weh dem, der Beiträge vorenthält, Gewinn 2005/03, 192.
Zehetner/Bauer, Aktion scharf gegen „Sozialbetrug“: Organisierte Schwarzarbeit: Zwei Jahre Gefängnis drohen, Gewinn 2005/03, 192.
Hahnl/Zehetner, Stopp von Direktvergaben an gemischtwirtschaftliche Unternehmen der öffentlichen Hand? Gewinn 2005/04, 204.
Zehetner/Größ, Fallen gelassen: Persönliche Haftung von Vorständen börsennotierter Gesellschaften, Gewinn 2005/05, 204.
Zehetner, Revolution bei der Zession, Gewinn 2005/07-08, 219.
Bauer/Zehetner, Ein Europa, eine Aktie, ein Prospekt, Gewinn 2005/09, 218.
Zehetner/Hahnl, Vergaberecht: Alles neu? Gewinn 2005/12, 212.
Hahnl/Zehetner, Verwendung von ÖNORMEN bei der Vergabe öffentlicher Aufträge, Gewinn 2006/01, 160.
Zehetner/Größ, Brutto-Preisauszeichnung auch für Flugtickets! Gewinn 2006/02, 192.
Hauenschild/Zehetner, Gelbe Zettel der gelben Post auch nach Abholung aufbewahren! Gewinn 2006/03, 225.
Zehetner, Corporate Compliance - Alter Wein in neuen Schläuchen?, Anwalt aktuell 2010/04, 12. zum Artikel
Zehetner/Haberer, Die neue Ärzte-GmbH, KWR Up2Date 01/2011, 2.
Zehetner/Haberer, Der Siegeszug der Namensaktie, KWR Up2Date 02/2011, 7.
Zehetner, Kartellrechtsnovelle, KWR Up2Date 01/2013, 10.
Zehetner/Haberer, Business Judgement Rule: Ab 1.1.2016 in Österreich gesetzlich verankert, KWR Up2Date 21.12.2015
Zehetner, Untreue, Bilanz- und Korruptionsdelikte als „Hitliste“ der Managerhaftung, AssCompact 17.3.2016, 50
Zehetner/M. Habsburg-Lothringen, Kündbarkeit von Syndikatsverträgen – rasche Maßnahmen erforderlich! KWR UP2DATE, 2016/04 (inkl Update zu Änderung durch APRÄG 2016).

Entscheidungsbesprechungen

OGH 26.6.1996, 7 Ob 2006/96t, „Kein Anspruch des GmbH-Geschäftsführers auf Entlastung“, ecolex 1997, 27.
OGH 11.7.1996, 8 Ob 2116/96a, „Gerichtliche Untersagung der Ausführung eines Gläubigerversammlungsbeschlusses zum Schutz der gemeinsamen Interessen der Konkursgläubiger - Rekurslegitimation“, ecolex 1997, 165.
OGH 30.9.1996, 6 Ob 2192/96p, „Kündigung und Liquidation einer OHG durch Übernahmsklage nicht außer Kraft gesetzt“, ecolex 1997, 261.
OGH 9.7.1996, 4 Ob 2147/96f, „Grenzen des Mehrheitsprinzips bei der KG: Ausübungskontrolle statt Bestimmtheitsgrundsatz“, ecolex 1997, 356.
OGH 30.1.1997, 6 Ob 2380/96k, „Firmenbuchanmeldung des Geschäftsführer-Rücktritts“, ecolex 1997, 505.
OGH 13.2.1997, 6 Ob 2110/96d, „Firmenbucheintragung der Einbringung des Firmenwerts (Klientenstocks) in eine AG“, ecolex 1997, 851.
OGH 12.3.1997, 6 Ob 26/97k, „Fortsetzung einer aufgelösten OHG“, ecolex 1997, 853.
OGH 22.10.1997, 7 Ob 169/97x, „Mietzinsanhebung auch bei Machtwechsel in eingetragener Erwerbsgesellschaft“, ecolex 1998, 219.
OGH 26.6.1997, 8 ObA 170/97a, „Entlassung des GmbH-Geschäftsführers durch Vorstand der Muttergesellschaft - Reichweite einzelvertraglicher Erstreckung eines Kollektivvertrages auf Geschäftsführer“ (gemeinsam mit Lukas Fantur), ecolex 1998, 239.
OLG Wien 12.8.1998, 28 R 136/98w, „Einreichung des Jahresabschlusses bedarf keiner Beglaubigung“, ecolex 1998, 850.
OGH 26.1.1998, 4 Ob 341/98w, „Vormännerhaftung des ausgeschiedenen GmbH-Gesellschafters“, ecolex 1999, 551.
OGH 7.10.1998, 3 Ob 196/98i, „Exekution auf Kaduzierungs- und Verwertungsrecht durch GmbH-Gläubiger“, ecolex 1999, 555.
OGH 24.11.1998, 1 Ob 188/98y, „Keine Bindung der Vorgesellschaft durch Kollektivvertreter allein“, ecolex 1999, 633.
OLG Innsbruck 15.12.1998, 3 R 200/98f, „Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln und Richtigstellung der Aktiennennbeträge“, ecolex 1999, 832.
OLG Innsbruck 16.2.1999, 3 R 14/99d, „Kraftloserklärung von auf unrichtigen Nennbetrag lautenden Aktien“, ecolex 1999, 833.
OGH 15.7.1999, 6 Ob 123/99b, „Sitztheorie verstößt gegen Niederlassungsfreiheit - Ausländische „Briefkastengesellschaft“ ist mit ihrer „Zweigniederlassung“ in das Firmenbuch einzutragen“ (gemeinsam mit Johannes Reich-Rohrwig), ecolex 1999, 777.
OGH 23.11.1999, 4 Ob 284/99i, „Regress der Bank bei Inanspruchnahme aus unrichtiger § 10-Bestätigung“, ecolex 2000/124, 289.
OGH 22.2.2000, 1 Ob 8/00h, „Ausgelöstes Vorkaufsrecht an einem GmbH-Geschäftsanteil steht neuerlicher Veräußerung entgegen“, ecolex 2000/234, 585.
OGH 9.3.2000, 6 Ob 5/00d, „Offenlegungspflicht grundrechts- und europarechtskonform“, ecolex 2001/80, 207.
OGH 28.6.2000, 6 Ob 32/00z, „Kein Rechtsmittel gegen Androhung einer Zwangsstrafe“, ecolex 2001/81, 208.
OGH 28.6.2000, 6 Ob 100/00z, „Rechtspfleger auch zur Verhängung von Zwangsstrafen über S 2000 zuständig“, ecolex 2001/82, 209.
OGH 13.7.2000, 6 Ob 171/00s, „Verhängung von Zwangsstrafen erst nach Aufforderung zur Offenlegung und Androhung einer Zwangsstrafe“, ecolex 2001/84, 210.
OGH 13.4.2000, 6 Ob 8/00w, „Einbringung von Kommanditanteilen in Komplementär-GmbH gegen Kapitalerhöhung“, ecolex 2001/17, 47.
OGH 23.11.2000, 8 Ob 165/99v, „Anwendung des Eigenkapitalersatzrechts nur bei (auch mittelbarer) Vermögensbeteiligung des Kreditgebers, ecolex 2001/108, 285.
OGH 16.1.2001, 4 Ob 311/00i, „Masseverwalter zur Gestattung des Firmengebrauchs an Dritte für Verkauf der Konkursware befugt“, ecolex 2001/153, 454.
OGH 17.1.2001, 6 Ob 306/00v, „Keine weit reichende Unterbrechungswirkung eines Vorabentscheidungsverfahrens, ecolex 2001/154, 455.
OGH 18.10.2001, 6 Ob 304/00z, „Veröffentlichung des Zwangsstrafenbeschlusses“, ecolex 2002/44, 99.
OGH 27.9.2001, 6 Ob 221/01w, „Aufsichtsratsermächtigung zur Änderung der Fassung der Satzung“, ecolex 2002/79, 183.
EuGH 15.1.2002, C-182/00, „Firmenbuchgerichte nicht vorlageberechtigt“, ecolex 2002/80, 184.
OGH 22.2.2001, 6 Ob 274/00p, „Nachtragsliquidation: Kein Antragsrecht von Gläubigern auf Umbestellung eines Liquidators“ (gemeinsam mit Johannes Reich-Rohrwig), ecolex 2002/197, 518.
OGH als KOG 10.3.2003, 16 Ok 20/02 – Postbus, „Konzernprivileg gilt nicht für Bund und ÖIAG“, GeS 2003, 341 (gemeinsam mit Stephan Größ)
OGH 30.11.2006, 6 Ob 261/06k, „Zwangsstrafe“, GesRZ 2007, 136.
OGH 16.3.2007, 6 Ob 154/05y, „Verhängung von Zwangsstrafen über Masseverwalter wegen Nichtoffenlegung von Jahresabschlüssen für Geschäftsjahre vor Konkurseröffnung“, GeS 2007, 191.
OGH 13.9.2007, 6 Ob 146/06y, „Amtswegige Löschung der inländischen Zweigniederlassung einer ausländischen Kapitalgesellschaft nach deren Löschung im Register ihres Heimatstaates“, GesRZ 2007, 429.
BVA 26.5.2008, N/0048-BVA/13/2008-14, „Wahl des Billgstbieterprinzips gemäß § 80 Abs 3 BVerG 2006“, RPA 2008, 226 (gemeinsam mit Katharina Hahnl).
OGH 7.8.2008, 6 Ob 157/08v, „Zwangsstrafe wegen Nichtoffenlegung der Konzernunterlagen“, GesRZ 2009, 39.
OGH 23.1.2013, 3 Ob 226/12z, "Verzug bei Vergleichserfüllung", ecolex 2013, 419 (Haberer/Zehetner)

Sonstiges

Glanzvolle Nacht der MANZ-AutorInnen in der Aula der Wissenschaft

zum Artikel

Wenn's Recht kocht, Ein Kochbuch von und für Juristen, Österreichische Juristen geben über ihre kulinarischen Vorlieben Auskunft: Sie treffen sich nicht vor Gericht, sondern beim Zubereiten von Gerichten

zum Artikel

Die Presse - Rechtspanorama, 62 Gerichte, von Juristen zubereitet, Ein vergnügliches Kochbuch verrät neben interessanten Rezepten persönliche Vorlieben und Abneigungen einer bunt gemischten Juristenscharfileadmin/res/pdf/publikationen/ddr-joerg-zehetner/sonstiges/62_Gerichte_von_Juristen_zubereitet.PDF

zum Artikel


Buchbesprechungen

Hauser, Wechsel- und Scheckrecht (1995), ÖZW 1998, 28.
Roninger/Punz, Das österreichische Kartellrecht (1996), ÖZW 1998, 123.
Fantur, Das Haftungssystem der GmbH-Vorgesellschaft (1997), ÖStZ 1997, 268.
Hügel, Umgründungsbilanzen - Handelsrecht und Steuerrecht (1997), ÖStZ 1998, 218.
Haslinger, Mitarbeiterkapitalbeteiligung (1997), ÖStZ 1998, 275.
Kostner/Umfahrer, GmbH-Handbuch5 (1998), AnwBl 1999, 125.
Weber, Arbeitsverhältnisse in Insolvenzverfahren (1998), RdW 2001, 67.
Stockenhuber, Europäisches Kartellrecht (1999), AnwBl 1999, 802.
Längle, Das Entgelt beim Bauvertrag (1999), AnwBl 1999, 652.
Staringer, Besteuerung doppelt ansässiger Kapitalgesellschaften (1999), AnwBl 2000, 581.
Holoubek/Lang (Hrsg), Das verwaltungsgerichtliche Verfahren in Steuersachen (1999), AnwBl 2001, 64.
Mohr, KO9 (2000), AnwBl 2001, 114.
Rabl Th., Die Bürgschaft (2000), AnwBl 2001, 290.
König, Einstweilige Verfügungen im Zivilverfahren2 (2000), AnwBl 2001, 495.
Rummel, ABGB-Kommentar I3 (2000), AnwBl 2001, 427.
Brandl/Wolfbauer, Finanzdienstleistungen nach dem Finanzmarktaufsichtsgesetz (2001), AnwBl 2002, 64.
Rummel, ABGB-Kommentar II3 (1., 3. und 4. Teil) (2002), AnwBl 2003, 431.

Unterstützende Mitarbeit

Krejci, Grundriß des Handelsrechts, Manz 1995.
Blaich/Egger/Weilinger, Einführung in die Rechnungslegung - Buchhaltung, Bilanzierung, Kostenrechnung, Manz 1995.
Krejci, Wer trägt das Baugrundrisiko? Orac 1995.
Weilinger, Rechnungslegungsbestimmungen des HGB idF EU-GesRÄG, Verlag Österreich 1996.
Reich-Rohrwig, GmbH-Recht I 2 , Manz 1997.
Blaich/Egger/Weilinger, Einführung in die Rechnungslegung - Buchhaltung, Bilanzierung, Kostenrechnung2, Manz 1997.
Krejci, Handelsrecht 2 , Manz 2001.
Krejci, Privatrecht 5 , Manz 2002.
Krejci/Schmidt K., Vom HGB zum Unternehmergesetz, Manz 2002.
Krejci, Gesellschaftsrecht, Manz 2006.

Vortragsskripten

Zehetner, Zessionsrecht - Skriptum für die Fachhochschule für Bank- und Finanzwirtschaft (1999, 2000, 2001, 2002, 2003).
Zehetner, Rechnungslegung - Skriptum für den Universitätslehrgang für Wirtschaftsjuristen, Rechtsakademie der Rechtwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg (2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010).
Zehetner, Besteuerung von Stock Options (2001).
Zehetner, Bilanzierung von Stock Options (2001).
Zehetner, Gewährleistungsrecht (2001, 2002, 2003, 2004, 2005).
Zehetner, Schadenersatzrecht (2001, 2002, 2003, 2004, 2005).
Zehetner, Das Unternehmen in der Krise (2003, 2004, 2005, 2007).

Seminare und Vorträge (Auswahl):

Laufende Vorträge:

Lehrveranstaltungen „Bürgerliches Recht und Handelsrecht“, „Zessionsrecht“, „Zusammenschlusskontrolle“, Seminare sowie Diplomarbeitsbetreuung am FH-Studiengang „Bank- und Finanzwirtschaft“, Wien (seit 1998)
Rechnungslegung Bilanzrecht für Juristen, im Rahmen des Postgradualen Universitäts­lehrgangs für Wirtschaftsjuristen, University of Salzburg Business School Rechtsakademie der Universität Salzburg (seit 2000)
Unternehmensrecht III ‑ Das Unternehmen in der Krise: Eigenkapitalersatzrecht etc, im Rahmen des Postgradualen Universitätslehrgangs für Wirtschaftsjuristen, University of Salzburg Business School ‑ Rechtsakademie der Universität Salzburg (seit 2003)
Vorlesung Rechnungslegungsrecht, Juridische Fakultät der Universität Wien (seit 2003; davor „BWL für Juristen“ seit 1995).
Lehrbeauftragter an der Donau-Universität Krems (seit 2008).



Einzelveranstaltungen (Auswahl)

Kartellrecht (mit RA Dr. Johannes Reich-Rohrwig), Wirtschaftskammer Wien, NÖ, Burgenland, 22.3.2001.
Rechnungslegung für Rechtsanwälte, Rechtsakademie der juridischen Fakultät der Universität Salzburg (23./24.3. und 30./31.3.2001).
Seminar Aktienoptionen (mit Univ.-Prof. Dr. Susanne Kalss), 17.5.2001, Verlag Österreich.
Podiumsdiskussion Aktienoptionen, Interessenverband der Kleinanleger, 17.5.2001.
Forschungs- und Entwicklungsvereinbarungen – Wettbewerbsrechtliche Rahmenbedingungen, Seminar Forschung- und Technologietransfer, Euroforum 6.12.2001.
Das neue Kartellrecht – Journalistenseminar (mit RA Dr. Johannes Reich-Rohrwig und RA Dr. Peter Huber), 18.2.2002.
Das neue Kartellrecht (mit RA Dr. Johannes Reich-Rohrwig), 10.6.2002.
Stock Options, 24.6.2002.
Die Reform des Europäischen Kartellrechts – VO 2003/1 (gemeinsam mit RA Dr. Johannes Reich-Rohrwig), 9.4.2003.
Kartellrecht (mit RA Dr. Johannes Reich-Rohrwig), Wirtschaftskammer Wien, NÖ, Burgenland, 29.10.2003.
Eigenkapitalersatzrecht (mit Dr. David Bauer), Linde, 26.1.2004.
Jahrestagung Wettbewerbsrecht in Österreich und der EU, Ueberreuter Managerakademie, Bad Gastein, 18.3. bis 21.3.2004.
Eigenkapitalersatz im Konzern, Expertensymposion – Gesellschaftsrecht, Universität Salzburg, 29.10.2004
Das neue Kartellrecht: Neue VO 2003/1 ‑ Erfahrungen der ersten 6 Monate (gemeinsam mit Mag. Geraldine Emberger, GD Wettbewerb), 6.12.2004
Faschingsseminar: Weinrecht, gemeinsam mit RA Dr. Georg Karasek, KWR Inhouse-Seminar, 26.1.2005.
Das neue Kartellrecht, gemeinsam mit RA Dr. Johannes P. Gruber, KWR Inhouse-Seminar, 5.10.2005.
Das neue Kartellrecht: KartG 2005, gemeinsam mit Dr. Theo Taurer, Wirtschaftskammer Wien, 8.3.2006.
Das Unternehmensgesetzbuch (UGB), gemeinsam mit RA Dr. Thomas Frad, 10.05.2006, KWR Inhouse-Seminar.
Das Unternehmensgesetzbuch (UGB) – die große Reform des Handelsrechts, gemeinsam mit Dr. Josef Schleinzer, Dr. Günther Feuchtinger, Mag. Ferdinand Wallner, Wirtschaftskammer Wien 8.6.2006.
Das Unternehmensgesetzbuch (UGB), gemeinsam mit RA Dr. Thomas Frad, 20.9.2006, KWR Inhouse-Seminar.
UGB, Ernst & Young T-Day, Linz, 28.9.2006
Europäisches Kapitalmarktrecht: Stand und Entwicklungstendenzen, gemeinsam mit Univ.-Prof. Dr. Michael Gruber, 2.10.2006, KWR Inhouse-Seminar.
Der lästige Gesellschafter: Wie wird man ihn los? ‑ GesAusG, Squeeze-out-Spaltung, Umwandlung, mit RA Dr. Stephan Größ, 11.10.2006, KWR Inhouse-Seminar.
Das Unternehmensgesetzbuch (UGB), gemeinsam mit RA Dr. Thomas Frad, 24.10.2006, Management Club.
Symposion Kartellstrafrecht, 17. und 18.11.2006, Universität Graz.
Vorstands- und Aufsichtsratsmandat: Vom Privatkonkurs zur Einzelhaft?, mit Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Brandstetter, Univ.-Prof. Dr. Markus Dellinger, Gen.Dir. Dr. Claus Raidl, StA Prof. Dr. Ronald Schön, Thomas Wax, 20.11.2006, KWR Corporate Lounge, Justizpalast.
Podiumsdiskussion „Anforderungen an den Juristen der Zukunft“, gemeinsam mit DDr. Bernhard Görg, HR Dr. Georg Hradil (OGH), Dr. Frank Heinisch (Knorr Bremse), Miriam Simsa (ÖH), 12.12.2006, Juridicum, Universität Wien.
Handelsrecht neu – Das UGB, WIFI Mangement Forum, gemeinsam mit Univ.Ass DDr. Thomas Ratka und ADir. Walter Szöky, 11.1.2007.
Das UGB – Auswirkungen auf KMUs aus unternehmens- und steuerrechtlicher Sicht, gemeinsam mit StB Mag. Doris Krenn und Univ.Ass DDr. Thomas Ratka, 22.1.2007.
Vorstands- und Aufsichtsratshaftung: Wie sichere ich mich richtig ab? Gemeinsam mit Univ.Prof. Dr. Wolfgang Brandstetter und Gen.Dir. Dr. Norbert Griesmayr (VAV), 9.5.2007, KWR Inhouse-Seminar.
Vorstands- und Aufsichtsratshaftung: Gemeinsam mit Gen.Dir. Dr. Norbert Griesmayr (VAV), 6.6.2007, WKW/WIFI/FH-Wien.
Marktbeherrschende Unternehmen: Zu den Reformplänen der Europäischen Kommission, gemeinsam mit RA Dr. Johannes P. Gruber, 19.9.2007, KWR Inhouse-Seminar.
Der Aufsichtsrat in Gefahr: Seine Pflichten und Haftungsrisiken, gemeinsam mit Dr. Marie-Agnes Arlt, 3.10.2007, KWR Inhouse-Seminar.
Großinvestitionen bei der GmbH, Praktikerseminar Gesellschaftsrecht, 19.10.2007, Universität Salzburg.
Banken und Finanzdienstleister im Spannungsfeld von Gesetzgebung und Aufsicht, gemeinsam mit Peter Fischer (Anaxo), Univ.-Prof. Dr. Susanne Kalss (WU), GD Dr. Josef Schmidinger (S-Bausparkasse), MMag. Dr. Gerald Resch (FMA), 14.11.2007, KWR-Corporate Lounge, Justizpalast.
Biotechnologierecht: Gefahren bei gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsprojekten, gemeinsam mit Dr. Leonhard Reis und Phoebe Kornfeld, PhD (Intercell AG), 5.12.2007, KWR Inhouse-Seminar.
Die 8. EU-Richtlinie (EuroSOX) und URÄG 2008: Neues zur Corporate Governance und Compliance, gemeinsam mit Mag. Karin Gastinger (Bundesministerin für Justiz a.D., Beyond Consulting) und Mag. Gunther Reimoser (WP, Ernst & Young), 23.4.2008, KWR Inhouse-Seminar.
Prokura, Geschäftsführung und Vorstandsmandat im internationalen Konzern, Symposia Event, Wien 10.4.2008, 24.6.2008, 3.12.2008.
Die Angst vor der englischen Ltd: Reformüberlegungen in Ö und D, VWT und Erste Bank, 28.5.2008.
Die Angst vor der englischen Ltd ‑ GmbH-Reformen in Österreich und Deutschland, 1.10.2008, KWR Inhouse-Seminar.
Corporate Compliance: Haftungs- und Strafvermeidung für Unternehmen und ihre Organe, gemeinsam mit Univ.Prof. Dr. Wolfgang Brandstetter, Gen.Dir. Dr. Norbert Griesmayr (VAV) und Mag. Eduard Paulus (BWB), 5.11.2008, KWR Corporate Lounge, Justizpalast.
Das österreichische Antikorruptionsrecht, Consulting-Branchenzirkel, Management-Club, 17.11.2008.
EuroSOX und URÄG 2008: Die neuen Herausforderungen für Vorstände und Geschäftsführer, gemeinsam mit Mag. Karin Gastinger (Bundesministerin für Justiz a.D., Beyond Consulting), Mag. Magdalena Ortner (FMA), Mag. Gunther Reimoser (WP, Ernst & Young) und Dkfm. Hans Resinger (Telekom Austria), 20.11.2008, Symposia Event in Säulensaal der Wiener Börse AG.
Corporate Compliance: Haftungs- und Strafvermeidung für Unternehmen und ihre Organe: Wie versichere ich mich richtig? gemeinsam mit Gen.Dir. Dr. Norbert Griesmayr (VAV), 21.4.2009, EFS-AG und VAV.
Neueste Judikatur zur Haftung der Vorstände, Geschäftsführer und Aufsichtsräte, gemeinsam mit Univ.Prof. Dr. Friedrich Rüffler, Privatrechtstage des Österreichischen Juristenverbandes und des Österreichischen Rechtsanwaltsvereins, Gars am Kamp, 8.5./9.5.2009.
Corporate Compliance I: Haftungs- und Strafvermeidung für Unternehmen und ihr Organe am Beispiel der Antikorruptions-Compliance, gemeinsam mit GD Dr. Norbert Griesmayr (VAV), Wirtschaftskammern Wien, NÖ und Burgenland, Sparten Industrie, 6.10.2009
Corporate Compliance II: Haftungs- und Strafvermeidung für Unternehmen und ihre Organe am Beispiel der Anti-Trust-Compliance, gemeinsam mit GD Dr. Theodor Thanner (Bundeswettbewerbsbehörde), Wirtschaftskammern Wien, NÖ und Burgenland, Sparten Industrie, 5.11.2009
Wie geht der Staat mit der Krise um? gemeinsam mit Prof. Dr. Karl Aiginger (WIFO), Dr. Johannes Ditz (Finanzstaatssekretär a.D., Bundesminister für wirtschaftliche Angelegenheiten a.D.), Dr. Ferdinand Lacina (Bundesminister für Verkehr a.D., Bundesminister für Finanzen a.D.), Dr. Klaus Liebscher (Gouverneur der OeNB a.D., Vorstandsvorsitzender der Finanzmarktbeteiligung AG, 11.11.2009, KWR Corporate Lounge, Justizpalast.
Aufsichtsratshaftung - bisherige Rechtsprechung, im Rahmen der Ernst & Young-Veranstaltung "Aufsichtsrat in Zeiten der Krise", Hotel Sacher 24.2.2010
Kurzlehrgang „Recht für Führungskräfte“, Modul 11: Der optimale Umgang mit Anwälten – Honorar- und Leistungsvereinbarungen, WIFI Management Forum, 20.3.2010.
Corporate Compliance: Anti-Korruptionsrecht und Anti-Trust Compliance, Porr Projekt und Hochbau AG, 23.3.2010
Interessantes und Amüsantes aus dem Leben eines Wirtschaftsanwalt, Rotary Club Waidhofen Amstetten, Amstetten 6.4.2010
Corporate Compliance: Anti-Korruptionsrecht und Anti-Trust Compliance, Porr Technobau und Umwelt AG, 15.4.2010
Podiumsdiskutant: Conference on the Statute for a European Company (SE), Brüssel Charlemagne Gebäude, 26.5.2010 in Folge der Präsentation der "Study on the operation and the impacts of the Statute for a European Company (SE)" - Studie im Auftrag der Europäischen Kommission (2010)
Tipps & Tricks in der Rechtspraxis und der optimale Umgang mit Anwälten, Lehrveranstaltung im Rahmen des Universitätslehrgangs MLS - Master of Legal Studies, Donau Universität Krems, 29.5.2010
Nationale und internationale Grundlagen des Risikomanagements, Vertiefungmodul im Rahmen des Universitätslehrgangs MSc RISK MANAGEMENT, Donau Universität Krems, 14.9.2010
Corporate Compliance - Haftungs- und Strafvermeidung für Unternehmen und ihre Organe, gem. mit Dr. Herwig Hauenschild, 1. IZD-Lounge, 28.9.2010, IZD-Tower
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang "Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand" der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 12.10.2010, Hotel de France, 1010 Wien
Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang "Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand" der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 12.10.2010, Hotel de France, 1010 Wien
Management-Entscheidungen: Zwischen Business Judgement Rule und Untreue, Wissenschaftlicher Abend, K.Ö.H.V Rheno-Juvavia, Salzburg, 7.4.2016.
Aufsichtsrat WKO: Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang „Aufsichtsrat, Stiftungsvorstand, Verein“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, für WKÖ-Funktionäre, 6.10.2016, Springer Schlössl, Wien.
Aufsichtsrat WKO: Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang „Aufsichtsrat, Stiftungsvorstand, Verein“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, für WKÖ-Funktionäre, 6.10.2016, Springer Schlössl, Wien.
Aufsichtsrat WKO: Vereinsrecht, Lehrgang „Aufsichtsrat, Stiftungsvorstand, Verein“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, für WKÖ-Funktionäre, 6.10.2016, Springer Schlössl, Wien.
Aufsichtsrat WKO: Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Lehrgang „Aufsichtsrat, Stiftungsvorstand, Verein“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, für WKÖ-Funktionäre, 13.10.2016, Springer Schlössl, Wien.
Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Lehrgang "Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand" der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband für Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 19.10.2010, Hotel de France, 1010 Wien
Die neue Ärtze-GmbH, gemeinsam mit RA Priv.-Doz. MMag. Dr. Thomas Haberer und Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Radner, 27.10.2010, KWR Inhouse-Seminar
Gemeinden im Würgegriff: Mehr Aufgaben - weniger Geld: Wege aus dem Dilemma, gemeinsam mit Dr. Walter Leiss, Klubdirektor, Landtagsklub der VP Niederösterreich, LAbg.a.D. Bgm. Helmut Mödlhammer, Präsident des österreichischen Gemeindebundes, o.Univ.-Prof. Dr. Bernhard Raschauer, Institut für Staats- und Verwaltungsrecht, Abteilung Wirtschaftsrecht, Universität Wien, LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka, Landesrat für Finanzen, Wohnbau und Lebensqualität, NÖ-Landesregierung, sowie Dr. Franz Phillip Sutter, Stv. Kabinettchef von Staatssekretär Dr. Reinhold Lopatka, Bundesministerium für Finanzen, 10.11.2010, KWR Corporate Lounge, Justizpalast
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang "Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand" der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 18.2.2011, Hotel de France, 1010 Wien.
Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang "Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand" der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 18.2.2011, Hotel de France, 1010 Wien. 
Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Lehrgang "Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand" der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 1.3.2011, Hotel de France, 1010 Wien.
"Compliance", Frühjahrstagung "Compliance: Mehr Glaubwürdigkeit und Transparenz in der öffentlichen Verwaltung", gemeinsam mit Univ.-Prof. Dr. Grabiele Kucsko-Stadelmayer, Universität Wien und Mag. Andreas Wieselthaler, MSc, Bundesministerium für Inneres, Veranstaltung der Österreichische Verwaltungswissenschaftliche Gesellschaft (ÖVG), 16.3.2011, Galaxy Tower, Wien.
"Compliance", Bank Austria Management Exekutive Program F&SME, WU Executive Academy, 23.3.2011.
Siegeszug der Namensaktien - die Umstellungspflicht auf Namenaktien nach dem NamUG MinE/GesRÄG 2011, gemeinsam mit RA Priv.-Doz. MMag. Dr. Thomas Haberer, 13.4.2011, KWR Inhouse-Seminar.
Praxisfragen bei der Offenlegung von Jahresabschlüssen für Kapitalgesellschaften bei Firmenbuchgerichten, gemeinsam mit ADir Wilhelm Birnbauer, Firmenbuchrechtspfleger am LG Wiener Neustadt, Informationsabend der Vereinigung österreichischer Wirtschaftstreuhänder für Wien, NÖ und Bgld (VWT-Infoabend), 3.5.2011.
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang "Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand" der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 8.9.2011, Hotel de France, 1010 Wien.
Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang "Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand" der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 8.9.2011, Hotel de France, 1010 Wien.
Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Lehrgang "Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand" der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 14.9.2011, Hotel de France, 1010 Wien.
Die Haftung des Abschlussprüfers, Antrittsvorlesung an der Universität Salzburg, 9.11.2011.
Schlechte Karten für Kartelle, gemeinsam mit Bundeskartellanwalt Dr. Alfred Mair, Wirtschaftskammer Wien -  Sparte Industrie, 14.11.2011, Stubenring 8-10, 1010 Wien.
Österreich: Land der seligen Kartellsünder, gemeinsam mit Mag. Helmut Gahleitner, Wirtschaftsreferent der Arbeiterkammer, Mitglied der Wettbewerbskommission, Univ.-Prof. Dr. Klaus Gugler, Institut für Quantitative Volkswirtschaftslehre, WU, Dr. Alfred Mair, Bundeskartellanwalt, GD Dr. Theodor Thanner, Bundeswettbewerbsbehörde, 23.11.2011, KWR Corporate Lounge, Justizpalast.
Prokura, Geschäftsführung und Vorstandsmandat im internationalen Konzern, gemeinsam mit RA Dr. Thomas Frad, RAA Dr. Katharina Körber-Risak, RAA MMag. Katharina Mairinger (alle KWR), Institute for International Research GmbH (IIR), Wien, 24.11.2011.
Anlegerberaterhaftung - Lehren aus der aktuellen Judikatur, gemeinsam mit RA Priv.-Doz. MMag. Dr. Thomas Haberer, KWR Inhouse-Seminar 11.1.2012
Kartellrecht: Kartellrechtsverstöße und ihre Konsequenzen, Rotary Club Wien-Nordost, Wien 30.1.2012
Kurzlehrgang "Recht für Führungskräfte", Modul 8: Der optimale Umgang mit Anwälten - Honorar- und Leistungsvereinbarungen, WIFI Management Forum, 9.3.2012
Struktur und Oragnisation des Aufsichtsrats, Lehrgang "Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand" der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 13.3.2012, Lindner Hotel, 1030 Wien
Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang "Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand" der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 13.3.2012, Lindner Hotel, 1030 Wien
Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Lehrgang "Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand" der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 20.3.2012, Lindner Hotel, 1030 Wien
Unternehmens- und Gesellschaftsrecht I, Master-Studiengang Tax Management, Bundesministerium für Finanzen und FH Campus Wien, 13.4.2012
Die Haftung der Organwalter eines Vereins unter besonderer Berücksichtigung der Vereinsgesetz-Novelle 2011, mit anschließender Diskussion mit Univ.-Prof. Dr. Hanns Fitz, Institut für Unternehmens- und Steuerrecht, Universität Innsbruck 16.4.2012
Die kartellrechtliche Hausdurchsuchung, gemeinsam mit RA Dr. Johannes Gruber, KWR Inohouse-Seminar 9.5.2012
Die Haftung des Abschlussprüfers und des den Jahresabschluss "erstellenden" Steuerberaters, Vereinigung österreichischer Wirtschaftstreuhänder (VWT) Infoabend, 14.5.2012
Unternehmens- und Gesellschaftsrecht II, Master-Studiengang Tax Management, Bundesministerium für Finanzen und FH Campus Wien, 9.6.2012
Rechnungslegungsrecht, Post-graduate MBL (Master of Business Law)-Universitätslehrgang der Universität Salzburg, Salzburg, 18. und 19.6.2012
Holdingstandort Österreich: Gesellschafts- und Steuerrecht, Ostwestfalen meets Austria - Italy – Switzerland, 11. Internationale IHK-Begegnungswoche, Bielefeld, 21.6.2012
Tipps & Tricks n der Rechtspraxis und der optimale Umgang mit Anwälten, Lehrveranstaltung im Rahmen des Universitätslehrgang MLS - Master of Legal Studies, Donau-Universität Krems, 23.6.2012
Compliance, Post-graduate MBL (Master of Business Law)-Universitätslehrgang der Universität Salzburg, Salzburg, 6. und 7.7.2012
Managerhaftung: Haftung von Vorständen, Aufsichtsräten, Geschäftsführern, Vereinsorganen, Expertenworkshop Managementrisken und D&O-Versicherung, Verband der österreichischen Versicherungstreuhänder (ÖVT), Alpbach, 27.8.2012
Sanierungsmanagement – Das Unternehmen in der Krise: Eigenkapitalersatzrecht, Post-graduate MBL (Master of Business Law)-Universitätslehrgang der Universität Salzburg, Salzburg, 14.9.2012
Haftung von Vorständen, Aufsichtsräten, Geschäftsführern, Tagung „Praxisfragen der D&O-Versicherung“ unter der wissenschaftlichen Leitung von Univ.-Prof. Dr. Michael Gruber,gemeinsam mit Dr. Hermann Mitterlechner, Dr. Thomas Wax,  Universität Salzburg und Wirtschaftskammer Salzburg, Fachgruppe Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten, Universität Salzburg, Toskanatrakt, Salzburg, 21.9.2012
Das neue Antikorruptionsrecht, KWR Inhouse-Seminar, 26.9.2012
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 10.10.2012, Hotel de France, 1010 Wien.
Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 10.10.2012, Hotel de France, 1010 Wien.
Compliance-Schulung (Anti-Trust und Korruptionsrecht), Cofely GDF Suez, Wien 15.10.2012.
Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 16.10.2012, Hotel de France, 1010 Wien.
Bilanzfälschung – Bilanzstrafrecht, gemeinsam mit RA und StB MMag. Dr. Gerold Wietrzyk, Kanzlei Hammerschmied Hohenegger und Partner (hhp), Wien, 16.10.2012.
Vorlesung Rechnungslegungsrecht, Juridische Fakultät, Universität Wien, 17.10. – 5.11.2012.
„Die Justiz räumt auf: Zu schnell? Zu langsam? Zu aggressiv? Zu lasch? – Die Bedeutung der Justiz für die Republik Österreich“, gemeinsam mit LStA Mag. Walter Geyer (Behördenleiter der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft, BM Univ.-Prof. Dr. Beatrix Karl (Bundesministerin für Justiz), Dr. Klaus Schröder (OLG Innsbruck, Vorsitzender der Bundesvertretung Richter und Staatsanwälte in der GÖD), KWR Corporate Lounge7, Justizpalast, 14.11.2012.
Haftung des Sachverständigen, Symposion "Sachverstand im Wirtschaftsrecht", Studiengesellschaft für Wirtschaft und Recht, Universität Salzburg, Kapitelgasse 4-6, 22. und 23.11.2012
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 26.2.2013, Hotel de France, 1010 Wien.
Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 26.2.2013, Hotel de France, 1010 Wien. 
Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 5.3.2013, Hotel de France, 1010 Wien.
Kurzlehrgang „Recht für Führungskräfte“, Modul 8: Der optimale Umgang mit Anwälten – Honorar- und Leistungsvereinbarungen, WIFI Management Forum, 15.3.2013.
Unternehmens- und Gesellschaftsrecht, FH-Lehrgang "Tax Management" des Bundesministeriums für Finanzen, FH Campus Wien, 21.3. und 7.6.2013
Compliance, ÖCV-Wirtschaftsclub, Wien 9.4.2013.
Kartellrechtliche Hausdurchsuchung, KWR Seminar 118, 10.4.2013.
Von den allgemeinen Bedingungen bis zur Einziehung von Forderungen, Seminar „Grenzüberschreitender Geschäftsverkehr in der EU leicht gemacht“, Europäische Kommission, GD Unternehmen und Industrie, und Wirtschaftskammer Österreich, 11.4.2013.
Compliance in der Praxis, Rechtsakademie der Universität Salzburg, 12.4.2013.
Bilanzfälschung – Bilanzstrafrecht, gemeinsam mit RA und StB MMag. Dr. Gerold Wietrzyk, VWT-Seminar, Management Club, Wien, 18.4.2013.
Kartellrechtliche Hausdurchsuchung, pwc & Baker Tilly Executive Day „Rechte und Pflichten von Entscheidungsträgern“, 25.4.2013.
Podiumsdiskussion „Rechte und Pflichten von Entscheidungsträgern: Rechtspolitische Entwicklungen“, gemeinsam mit BM Univ.-Prof. Dr. Beatrix Karl (Bundesministerin für Justiz), RA Univ.-Prof. Dr. Richard Soyer, StB und WP Dr. Aslan Milla, PwC & Baker Tilly Executive Day „Rechte und Pflichten von Entscheidungsträgern“, 25.4.2013.
Vorlesung „Compliance“, Universität Salzburg, 23. und 24.5.2013.
Praxisfragen der D&O, Rechtsakademie der Universität Salzburg, gemeinsam mit Univ.-Prof. Dr. Michael Gruber, Dr. Hermann Mitterlechner, Dr. Thomas Wax, Universität Salzburg, 24.5.2013.
Representations and Warranties, CLG Law School, Paris, 27.5.2013
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 4.6.2013, Hotel de France, 1010 Wien.
Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 4.6.2013, Hotel de France, 1010 Wien. 
Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 11.6.2013, Hotel de France, 1010 Wien.
Die wichtigsten Eckpunkte des Kartell- und WettbewerbsänderungsG und dessen praktische Auswirkung auf Wiens Unternehmen, Expertenabend: Von Preisabsprachen bis Zugabeangeboten: Auswirkungen der Wettbewerbsnovelle auf Ihr Unternehmen, gemeinsam mit Mag. Hannes Seidelberger, Wirtschaftskammer Wien, Sparten Handel, Gewerbe & Handwerk und Industrie, Raiffeisen Forum, 20.6.2013
Keine Angst vor kartellrechtlichen Hausdurchsuchungen, IIR: 3. Österreichisches Compliance Forum, Wien, 26.6.2013
Das 3. österreichische Compliance Forum (Tag 2), Sofitel Luxury Hotels Vienna, 25.-26.6.2013.
Unternehmens- und Gesellschaftsrecht, FH-Lehrgang "Tax Management" des Bundesministerium für Finanzen, FH Campus 'Wien, 21.3. und 7.6.2013
Struktur und Organisation des Aufsichtsrates; Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten; Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Kompetenz Plus - Raiffeisen Campus, 5.9.2013
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 3.10.2013, Hotel de France, 1010 Wien.
Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 3.10.2013, Hotel de France, 1010 Wien.
Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 15.10.2013, Hotel de France, 1010 Wien.
Vorlesung Rechnungslegungsrecht, Juridische Fakultät, Universität Wien, 21.10. – 5.11.2013
„Die neue Verwaltungsgerichtsbarkeit: Aufbruch in eine neue Rechtsstaatlichkeit?" gemeinsam mit Univ.-Prof. Dr. Gerhart Holzinger (Präsdident des VfGH), Hon.-Prof. HR Dr. Hans Peter Lehofer (VwGH), Dr. Michael Sachs (Vizepräsident des Bundesverwaltungsgerichts), RA Dr. Thomas Rabl, KWR Corporate Lounge8, Justizpalast, 20.11.2013
Kartellrecht: Marktkonzentration, gemeinsam mit Dr. Stefan Keznickl (BWB) und Mag. Helmut Gahleitner (AK), Mercuria 21.11.2013
„Recht gerecht sprechen, Recht gerecht setzen“, Podiumsdiskussion gemeinsam mit mit Hon.-Prof. Dr. Elmar Puck (em Senatspräsident des VwGH), CR Claus Reitan (freier Journalist, ehemals Chefredakteur der “Tiroler Tageszeitung”, “Österreich” und “Die Furche”), Moderation: Univ.-Ass. Mag. Alexander Lotz, Norica 15.1.2014.
Whistle Blowing und Wettbewerbsrecht, Symposium "Whistle Blowing" der Universität Linz und der Universität Salzburg, Universität Linz Unicenter, Repräume F und G, 23.01.2014
„GmbH light und wieder zurück“, gemeinsam mit em. O. Univ.-Prof. Dr. Heinz Krejci, Notar MMag. Dr. Arno Weigand, Dr. Artur Schuschnigg (WKÖ), Moderation: Notar Mag. Alexander Winkler, Juristenverband, Leupold-Kupferdachl, 19.2.2014.
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 10.3.2014, Hotel de France, 1010 Wien
Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 10.3.2014, Hotel de France, 1010 Wien.
Im Dschungel der Rechtsmaterie: Compliance relevante Rechtsgebiete kompakt auf einen Blick, Die Compliance-Organisation, IIR 11.3.2014, Wien.
Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 18.3.2014, Hotel de France, 1010 Wien.
VO Compliance, Universität Salzburg, 8. und 9.5.2014
Management-Entscheidungen: Zwischen Business Judgement Rule und Untreue, Wissenschaftlicher Abend, K.Ö.H.V Rheno-Juvavia, Salzburg, 7.4.2016.
VO Rechnungslegung, Post Graduate MBL-Universitätslehrgang, SMBS - University of Salzburg Business School, Universität Salzburg 12. und 13.5.2014
Länderreport Österreich: Kartellrecht, Antikorruptionsrecht, Frankfurter Compliance Dialog, Frankfurt 15.5.2014.
Representations and Warranties, CLG Law School, München, 19.5.2014.
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 3.6.2014, Hotel de France, 1010 Wien
Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 3.6.2014, Hotel de France, 1010 Wien
Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 17.6.2014, Hotel de France1010 Wien.
Kartellrecht, Universitätslehrgang „Vertragsrecht und Vertragsgestaltung, LL.M.“, Donau-Universität Krems, 21./22.6.2014
VO Compliance, Post Graduate MBL-Universitätslehrgang, SMBS - University of Salzburg Business School, Universität Salzburg 27. und 28.6.2014
VO Unternehmen in der Krise: Flexibilisierungs- und Krisenmanagement, gesellschaftsrechtliche Aspekte, Post Graduate MBL-Universitätslehrgang, SMBS - University of Salzburg Business School, Universität Salzburg 12.9.2014
Compliance-Risken, Korruption und Wettbewerbsverstöße, Compliance Management in der Baubranche, Austrian Standards, 23.9.2014.
Kartellrecht, gemeinsam mit Dr. Alfred Mair (Bundeskartellanwalt), Dr. Anastasios Xeniadis (BWB), Dr. Maximilian Diem (BWB), Industrie-Akademie der WKW Wien, WKW NÖ und WKW Burgenland, 24.9.2014.
Leitung der Podiumsdiskussion im Rahmen des Crowdfunding-Symposiums 2014, Juridicum, Dachgeschoss, Universität Wien, 25.9.2014
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 8.10.2014, Hotel de France, 1010 Wien
Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 8.10.2014, Hotel de France, 1010 Wien
Abschlussprüferhaftung, IWP Fachtagung 2014, Vösendorf, 10.10.2014.
Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 14.10.2014, Hotel de France, 1010 Wien
Vorlesung Rechnungslegungsrecht, Juridische Fakultät, Universität Wien, 3.11. – 24.11.2014.
Im Dschungel der Rechtsmaterie: Compliance relevante Rechtsgebiete kompakt auf einen Blick, Die Compliance-Organisation, IIR 17.11.2014, Wien.
KWR Corporate Lounge9: "Wirtschaftsstandort Österreich: Österreich über alles wenn es nur will?": gem mit Mag. Christoph Neumayer (Generalsekretär der Industriellenvereinigung), Michael Krammer (Ventocom, Präsident des SK Rapid Wien), Univ.-Prof. Dr. Sabine Kirchmayr-Schliesselberger (Institut für Finanzrecht, Universität Wien), Klaus Möller (Brauerei Hirt), Justizpalast, 19.11.2014
Krisenmanagement, Aufsichtsratsakademie des Landes Salzburg, SMBS University of Salzburg Business School, Schloss Urstein, 21.11.2014.
Rechnungslegung in der Insolvenz, im Rahmen des Workshops III: Torggler/Trenker/Zehetner, Die Kapitalgesellschaft in der Insolvenz, Insolvenzforum, Grundlsee, 22.11.2014.
Die Haftung des Abschlussprüfers/des Revisors, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen - Revisionsverband, Wien, 16.12.2014.
Geplante Reformen im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts, Diskussion mit BM für Justiz Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Brandstetter, VWT-Informationsabend, Wien, 26.1.2015.
1. IIR Jahreskonferenz Kartellrecht 2015, Fachliche Leitung, 23.2.2015.
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 10.3.2015, Hotel de France, 1010 Wien.
Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 10.3.2015, Hotel de France, 1010 Wien.
Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 17.3.2015, Hotel de France, 1010 Wien
VO Compliance, Universität Salzburg, 15. und 16.4.2015
Compliance, Rechtsakademie der Universität Salzburg, 17.4.2015
Kartellrechtlicher Schadenersatz – Aktuelle Entwicklungen, gemeinsam mit RA Dr. Helmut Janssen (Luther), KWR Seminar 146, 22.4.2015.
Representations and Warranties, CLG Law School, Brüssel, 22.5.2015.
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 9.6.2015, Hotel de France, 1010 Wien.
Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 9.6.2015, Hotel de France, 1010 Wien.
Unternehmens- und Gesellschaftsrecht II, Master-Studiengang Tax Management, Bundesministerium für Finanzen und FH Campus Wien, 12.6.2015.
Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 16.6.2015, Hotel de France, 1010 Wien.
Vom Ehrenamt zum Sparring-Partner des Vorstands, Aufsichtsratstag, Industrieakademie der Wirtschaftskammer Wien, Niederösterreich und Burgenland, gemeinsam mit Dr. Josef Fritz (Boardsearch), 24.6.2015
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 10.9.2015, Hotel de France, 1010 Wien.
Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten und Vereinsorganen, Lehrgang Aufsichtsrat und Vereinsorgane, WKO Herbst 2015, 10.9.2015, Springer Schlössl, 1120 Wien.
Haftungsfragen für Aufsichtsräte, Stiftungsvorstände und Vereinsorgane, Lehrgang Aufsichtsrat und Vereinsorgane, WKO Herbst 2015, 15.9.2015, Springer Schlössl, 1120 Wien.
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats; Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten; Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Kompetenz Plus - Raiffeisen Campus, 17.9.2015.
Unternehmensrecht und Strafrecht: Lost in translation?“, Symposion anlässlich der Überreichung der Festschrift an Univ.-Prof. Dr. Christian Nowotny, Festsaal der WU, 18.9.2015.
Compliance-Risken, Korruption und Wettbewerbsverstöße, Compliance in projektbezogenen Unternehmen – Fokus Baubranche, Austrian Standards, 22.9.2015. 
Wirtschaftsstrafrecht: Neu mit 1.1.2016: Die wichtigsten Änderungen durch das StRÄG 2015: Untreue, Business Jugdment Rule, Bilanzstrafrecht, gem mit Dr. Thomas Frad, 150. KWR Seminar, 30.9.2015
Vorlesung Rechnungslegungsrecht, Juridische Fakultät, Universität Wien, Oktober/November 2015
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 6.10.2015, Hotel de France, 1010 Wien.
Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 6.10.2015, Hotel de France, 1010 Wien.
Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 13.10.2015, Hotel de France, 1010 Wien.
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats; Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten; Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Kompetenz Plus – Raiffeisen, incite, Schloss Urstein, Puch/Hallein, 28.10.2015.
„Hat die Freiheit einen Deckel“, Podiumsdiskussion mit Michael Fleischhacker, Chefredakteur der NZZ Österreich, Peter Gridling, Direktor des Bundesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT), AbgNR Asdin El Habbassi, BA und Univ.-Prof. Dr. Gerhart Holzinger, Präsident des Verfassungsgerichtshofs (VfGH), Forum Mozartplatz, 11.11.2015
KWR Corporate Lounge10: "Wirtschaft und Strafrecht: Lost in translation?": gem mit BM Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Brandstetter, Justizminister (Begrüßung), Hon.-Prof. Dr. Eckhart Ratz, Präsident des Obersten Gerichtshofs (OGH), Mag. Michael Schober, Deloitte und Präsident des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IWP), Dr. Günther Ofner, Vorstand Flughafen Wien und Vizepräsident des Managementsclubs, Justizpalast, 18.11.2015.
Spezielle Chancen und Risken in Unternehmen, Directors‘ Programme – Weiterbildungsprogramm für Aufsichtsräte und Beiräte, SMBS University of Salzburg Business School, Schloss Urstein, 21.11.2015.
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats; Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten; Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Kompetenz Plus - Raiffeisen Campus, 21.1.2016.
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 22.2.2016, Hotel de France, 1010 Wien.
Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 22.2.2016, Hotel de France, 1010 Wien.
Halbjahresdividende: Rechtliche Anforderungen gem § 54a AktG, AG-Hauptversammlung, Business Circle, Wien, 23.2.2016.
2. IIR Jahreskonferenz Kartellrecht 2016, Fachliche Leitung 24.2.2016
Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 1.3.2016, Hotel de France, 1010 Wien.
Managerhaftung: Geschäftsführer, Vorstand und Aufsichtsrat zwischen Business Judgement Rule und Wirtschaftsstrafrecht, AssCompact – Gewerbeversicherungssymposium 2016, Pyramide Vösendorf, 17.3.2016.
Kurzlehrgang „Recht für Führungskräfte“, Modul 8: Der optimale Umgang mit Anwälten – Honorar- und Leistungsvereinbarungen, WIFI Management Forum, 1.4.2016.
Podiumsdiskussion „Was bedeutet bürgerlich im 21. Jahrhundert? Am Podium: BM a.D. Präs. i.R. Hon.-Prof. Dr. Heinrich Neisser (ÖVP), Dir. Mag. Josef Lentsch (Neos), AbgNR RA Dr. Walter Rosenkranz (FPÖ), Leitung: RA Hon.-Prof. DDr. Jörg Zehetner, Stift Heiligenkreuz, 2.4.2016.
CSE-Tutorium Raiffeisen Vorarlberg: Struktur und Organisation des Aufsichtsrats; Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten; Haftungsfragen für Aufsichtsräte, RiB Forum in Bregenz, 4.4.2016
VO Compliance, Universität Salzburg, 6. und 7.4.2016.
Compliance, Rechtsakademie der Universität Salzburg, 8.4.2016.
Business Judgment Rule, Untreue, Bilanzdelikte im Lichte des StRÄG 2015, Vortrag bei der Hammerschmied Hohenegger Wirtschaftsprüfungs GmbH, 11.4.2016.
Unternehmens- und Gesellschaftsrecht I und II, Master-Studiengang Tax Management, Bundesministerium für Finanzen und FH Campus Wien, 16.4.2016.
Business Judgment Rule und Untreue: Alles neu seit 1.1.2016? CSE-Alumni-Club, Looshaus, Wien, 21.4.2016.
Alles mit Maß und Ziel? Compliance im Wettbewerbsrecht, gemeinsam mit RA Mag. Barbara Kuchar, KWR Seminar 159, 11.5.2016.
Judikatur-Update GmbH-Recht 2015/2016, „Die Krems: Manz Unternehmens- und Gesellschaftsrechtstag“, Donau Universität Krems, 20.-21.5.2016
Lohn-und Sozialdumping: Konsequenzen im Vergaberecht, gemeinsam mit RA Dr. Anna Mertinz und RA Dr. Katharina Trettnak-Hahnl, Industrie-Akademie der WKW Wien, WKW NÖ und WKW Burgenland, 1.6.2016.
Kartellrecht, Universitätslehrgang „Vertragsrecht und Vertragsgestaltung, LL.M.“, Donau-Universität Krems, 2.6.2016.
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 7.6.2016, Hotel de France, 1010 Wien.
Representations and Warranties, CLG Law School, Warschau, 13.6.2015.
Tipps & Tricks in der Rechtspraxis und der optimale Umgang mit Anwälten, Lehrveranstaltung im Rahmen des Universitätslehrgangs MLS - Master of Legal Studies, Donau-Universität Krems, 25.6.2016.
Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 7.6.2016, Hotel de France, 1010 Wien.
Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 14.6.2016, Hotel de France, 1010 Wien.
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats; Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten; Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Kompetenz Plus - Raiffeisen Campus, 22.9.2016.
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 4.10.2016, Hotel de France, 1010 Wien.
Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 4.10.2016, Hotel de France, 1010 Wien.
Aufsichtsrat WKO: Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang „Aufsichtsrat, Stiftungsvorstand, Verein“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, für WKÖ-Funktionäre, 6.10.2016, Springer Schlössl, Wien.
Aufsichtsrat WKO: Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang „Aufsichtsrat, Stiftungsvorstand, Verein“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, für WKÖ-Funktionäre, 6.10.2016, Springer Schlössl, Wien.
Aufsichtsrat WKO: Vereinsrecht, Lehrgang „Aufsichtsrat, Stiftungsvorstand, Verein“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, für WKÖ-Funktionäre, 6.10.2016, Springer Schlössl, Wien.
Vorlesung Rechnungslegungsrecht, Juridische Fakultät, Universität Wien, Oktober/November 2016.
Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 18.10.2016, Hotel de France, 1010 Wien.
Aufsichtsrat WKO: Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Lehrgang „Aufsichtsrat, Stiftungsvorstand, Verein“ der Wirtschaftskammer Österreich - Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, für WKÖ-Funktionäre, 13.10.2016, Springer Schlössl, Wien.
Lecture Lunch: Die Causa Hypo: Aufstieg und Fall einer Provinzbank. Hypo Alpe Adria und die Folgen, Mag. Andreas Schnauder (Der Standard) und RA Hon.-Prof. DDr. Jörg Zehetner (KWR), Juridicum der Universität Wien, 7.11.2016.
Zivilrecht (Leistungsstörungsrecht, Schadenersatz, Beraterhaftung), Lehrgang Wirtschaftsrecht, Akademie der Wirtschaftstreuhänder, 12. und 13.10.2016.
Spezielle Chancen und Risken in Unternehmen: Rechte, Pflichten und Haftung des Aufsichtsrats, Directors‘ Programme – Weiterbildungsprogramm für Aufsichtsräte und Beiräte, SMBS University of Salzburg Business School, Schloss Urstein, 15.10.2016.
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats; Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten; Haftungsfragen für Aufsichtsräte, Aufsichtsratslehrgang UBIT Kärnten, Balancehotel Pörtschach, 2.11.2016.
KWR Corporate Lounge11: "Entbürokratisierung und Flexibilisierung - New Deal or No Deal?" mit Univ.-Prof. MMag. Dr. Gottfried Haber (Donau-Universität Krems, Mitglied des Generalrates der OeNB, Vizepräsident des Fiskalrates), Dr. Valerie Hackl (Mitglied des Vorstands, ÖBB-Personenverkehr AG), Abg.z.NR. Mag. Werner Kogler (stv. Klubobmann, stv. Bundessprecher, Finanz- und Europasprecher der Grünen), Baumeister DI Walter Ruck (Bauunternehmer und Präsident der Wirtschaftskammer Wien), RA Hon.-Prof. Dr. Dr. Jörg Zehetner (KWR), Justizpalast, 16.11.2016.
Eigenkapitalersatzrecht, Lehrgang Wirtschaftsrecht, Akademie der Wirtschaftstreuhänder, 21.11.2016.
Kartellgesetznovelle 2016, gem mit RA Dr. Konstantin Köck, 168. KWR Seminar, 11.1.2017.
Rechtliche Rahmenbedingungen, Kommunikation & Organisation, Corporate Governance Lehrgang für das Bundesministerium für Finanzen, Wirtschaftstreuhänder-Akademie, 31.1.2017.
Untreue, Business Judgement Rule, Bilanzdelikte, gem mit RA StB MMag. Dr. Gerold Wietrzyk, VWT, Managementclub, 2.2.2017.
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 28.2.2017, Hotel de France, 1010 Wien.
Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 28.2.2017, Hotel de France, 1010 Wien.
Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 28.2.2017, Hotel de France, 1010 Wien.
3. IIR Jahreskonferenz Kartellrecht 2017, Fachliche Leitung, 1.3.2017.
Kurzlehrgang „Recht für Führungskräfte“, Modul 8: Der optimale Umgang mit Anwälten – Honorar- und Leistungsvereinbarungen, WIFI Management Forum, 17.3.2017.
Kartellrechtsreform: Die verspätete KartG-Nov 2016: Das neue Kartellschadenersatzrecht: Erleichterungen und Hürden für Kläger, Wirtschaftskammer Wien, gem mit Dr. Teresa Eckhard, LL.M. (Bundeswettbewerbsbehörde), 21.3.2017.
VO Compliance, Universität Salzburg, 29. und 30.3.2017.
Compliance, Rechtsakademie der Universität Salzburg, 31.3.2017.
Unternehmens- und Gesellschaftsrecht I und II, Master-Studiengang Tax Management, Bundesministerium für Finanzen und FH Campus Wien, 1.4.2017.
Pflichtversicherung und Risikoabsicherung, AssCompact in Kooperation mit Deutsche Gesellschaft für Vermögensschadenhaftpflicht e.V. (DGVH-Tagung), Wien, 18.5.2017.
Kartellrecht, Universitätslehrgang „Vertragsrecht und Vertragsgestaltung, LL.M.“, Donau-Universität Krems, 8.6.2017.
„Beschlussfassungen“, „Die Krems: Manz Unternehmens- und Gesellschaftsrechtstag zum Thema „Beschlüsse und Klagen im Gesellschaftsrecht“, Donau Universität Krems, 8.-9.6.2017.
Representations and Warranties, CLG Law School, Mailand, 10.-13.6.2016.
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 20.6.2017, Hotel de France, 1010 Wien.
Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 20.6.2017, Hotel de France, 1010 Wien.
Haftungsfragen für Aufsichtsräte und Stiftungsvorstände, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 27.6.2017, Hotel de France, 1010 Wien.
Vorlesung Rechnungslegungsrecht, Juridische Fakultät, Universität Wien, Oktober/November 2017.
Struktur und Organisation des Aufsichtsrats, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 17.10.2017, Hotel de France, 1010 Wien.
Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten, Lehrgang „Aufsichtsrat und Stiftungsvorstand“ der Wirtschaftskammer Österreich   Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie, 17.10.2017, Hotel de France, 1010 Wien.
Zivilrecht (Leistungsstörungsrecht, Schadenersatz, Beraterhaftung), Lehrgang Wirtschaftsrecht, Akademie der Wirtschaftstreuhänder, 24. und 25.10.2017.
Eigenkapitalersatzrecht, Lehrgang Wirtschaftsrecht, Akademie der Wirtschaftstreuhänder, 13.11.2017.
Der Zivilprozess, SMBS Universitätskurs Wirtschaftsrecht, Universität Salzburg, 1.12.2017.
Spezielle Chancen und Risken in Unternehmen: Rechte, Pflichten und Haftung des Aufsichtsrats, Directors‘ Programme – Weiterbildungsprogramm für Aufsichtsräte und Beiräte, SMBS University of Salzburg Business School, Universität Salzburg, 2.12.2017.
Update Kartellrechtsnovelle 2016, IIR webinar, 12.12.2017
Kurzlehrgang „Recht für Führungskräfte“, Modul 8: Der optimale Umgang mit Anwälten – Honorar- und Leistungsvereinbarungen, WIFI Management Forum, 16.3.2018.