KWR-Up2Date Alert! Erstmalige Vergabe von Kurzdomains ab 29. August 2016!

Golden medal with ribbon isolated on whiteWichtige Information für Inhaber von „Kurzmarken“: Erstmalige Vergabe von Kurzdomains ab 29. August 2016!

Bisher mussten Domains, die auf „.at“ endeten, aus mindestens drei Zeichen bestehen. Zweistellige Abkürzungen für Unternehmensnamen in der Domain waren nicht zugelassen. So wäre es etwa dem Radiosender Ö3 bislang nicht möglich gewesen, einen Domainnamen www.ö3.at zu registrieren. Dieser musste bislang mindestens aus drei Zeichen bestehen – wie z.B. www.oe3.at. Andernfalls bestand nur die Option, die Domain nicht auf .at enden zu lassen. Nun eröffnet die österreichische Domainvergabestelle nic.at erstmals die Möglichkeit, eine entsprechende Kurzdomain (ein- und zweistellige Domains) mit der Endung „.at“ registrieren zu lassen. Also beispielsweise www.a1.at statt www.a1.net!

Fristen: Die Vergabe der Kurzdomains ist in vier Phasen aufgeteilt (siehe nachstehende Tabelle). Im Zeitraum von 29. August bis 23. September 2016 sind ausschließlich Inhaber von Kurzmarken zur Anmeldung einer Kurzdomain zugelassen.

VoraussetzungenGrundsätzlich kann jeder ab Phase drei eine Kurzdomain erwerben. Allerdings sind Inhaber von Kurzmarken (also einer Marke, die aus einem oder zwei Zeichen besteht – bekannte Beispiele wären die Marken „A1“, „Ö3“, „AK“, „VW“) dahingehend bevorzugt, dass diese im Zeitraum von 29. August bis 21. Oktober 2016 (Phase eins und zwei) EXKLUSIV Kurzdomains beantragen bzw. ersteigern können. Voraussetzung ist in diesem Fall, dass die Kurzmarke zumindest seit dem Stichtag 1. Juli 2015 aufrecht mit Schutzwirkung in Österreich registriert sein muss.

Zulassungsbeschränkungen:

  • Die Vergabe der Domains ist zahlenmäßig limitiert: Es gibt nur 4.965 Kombinationen von Kurzzeichen als mögliche Domains, davon 70 einstellige Domainnamen und der Rest sind zweistellige Domainnamen. Zusätzlich zu den 26 Buchstaben des Alphabets und den Ziffern 0-9 sind erstmals auch IDN-Zeichen (IDN=Internationalisierter Domainname) wie ä, ü, ö, etc. zugelassen.
  • Auch prioritär ist der Zugang zu der Kurzdomain beschränkt. Markeninhaber, die bereits eine Kurzmarke schützen ließen, kommen als Erstes zum Zug. Danach erfolgt die Vergabe in einem gestaffelten Verfahren an die breite Öffentlichkeit (siehe die Tabelle unten).

 

Zeitplan Phasen der Vergabe Kosten nic.at
29.8.2016 – 23.9.2016 Sunrise Phase: Exklusiv für Markeninhaber Bearbeitungsgebühr: EUR 120,–(inkl. USt.)Zuteilungsgebühr: EUR 240,–(inkl. USt.)
10.10.2016 – 21.10.2016 Geschlossene Versteigerung für Markeninhaber Rufpreis: EUR 240,– (inkl. USt.)
07.11.2016 – 05.12.2016 Öffentliche Versteigerung Rufpreis: EUR 72,– (inkl. USt.)
Ab 6.12.2016 Freier Verkauf – „frist come, first serve“ Normalpreis: (EUR 60,– + USt. für das erste Jahr, EUR 30,– + USt. für jedes Folgejahr)

Für Rückfragen und Unterstützung stehen Ihnen unsere IP-Rechtsspezialisten Mag. Barbara Kuchar und Mag. Arno Cichocki jederzeit gerne zur Verfügung!

 

KucharMag. Barbara Kuchar

E barbara.kuchar@kwr.at
T +43 1 24500-3145

 

 

 

 Mag. Arno Cichocki KWR_Arno_Cichocki

E arno.cichocki@kwr.at
T +43 1 24500-3115