Editorial: Hoch im Kurs – „Alternative Finance“

Abstract techno backgroundDie Finanzwelt blickt auf eine turbulente Zeit zurück. Neben überschuldeten Staaten und Kursabstürzen wurden wir die letzten Jahre vor allem von zahlreichen Bankskandalen begleitet, was die Finanzwirtschaft vor neue Herausforderungen stellte. Doch wie nach jedem Tief – so lehrt uns das Leben – kommt auch wieder ein Hoch und wir lernen aus den Fehlern der Vergangenheit. Die Finanzkrise hat zu zahlreichen Regulierungen auf Internationaler („Basel III“) und europäischer Ebene (Stichwort „Bankenunion“) geführt.

Crowdfunding und Bürgerbeteiligungsmodelle sind derzeit in aller Munde, erfreuen sich steigender Beliebtheit und stellen eine wichtige Ergänzung zu den altbewährten Kreditsystemen dar. Wie sich die Finanzwelt seit „Basel III“ verändert hat und was es mit Crowdfunding & Co auf sich hat, bringt unser Banken – und Kapitalmarktspezialist Dr. Andreas Mätzler in diesem KWR – Up2Date für Sie auf den Punkt. Denn wenn wir eines ganz sicher aus der Vergangenheit gelernt haben, dann dass es sich bezahlt macht, gut informiert zu sein. Nur wer seine Wahlmöglichkeiten kennt, weiß worauf er sich einlassen möchte, oder eben auch nicht.

Apropos informiert: In diesem Up2Date und auf unserer Website finden Sie unser aktuelles KWR Inhouse-Seminar Programm für das Frühjahr 2015. Wir bieten Ihnen auch dieses Semester wieder ein spannendes und abwechslungsreiches Angebot, um Sie mit unseren Seminaren über rechtlich „brisante“ Themen Up2Date zu halten. Einen kleinen Tipp dazu möchten wir Ihnen an dieser Stelle auch nicht vorenthalten: Wenn Sie die Artikel zu „Alternative Finance“ neugierig gemacht haben und Sie noch mehr dazu erfahren möchten, dann besuchen Sie das KWR Inhouse-Seminar zum Thema „Alternative Finance“:  Bürgerbeteiligungsmodelle als Form des Crowdfunding am Mittwoch, den 6.5.2015. Dr. Andreas Mätzler wird vertiefend auf die verschiedenen alternativen Finanzierungsmodelle eingehen und gemeinsam mit Mag. Kuno Haas (Geschäftsführer von Grüne Erde) das erfolgreiche Bürgerbeteiligungsmodell Grüne Erde vorstellen.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen und informative Einblicke beim Lesen und freuen uns, Sie bei unseren Inhouse-Seminaren begrüßen zu dürfen!

Georg Karasek und Thomas Frad